Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
16.09.2020 Carsten Kaletta

Bayer: Spannender Deal, aber...

-%
Bayer

Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer baut sein Portfolio mit Krebsmedikamenten aus. Hierfür sichert sich das Unternehmen eine exklusive, globale Lizenz vom Unternehmen Systems Oncology für deren Wirkstoffkandidaten Erso. Erso befindet sich derzeit in der präklinischen Entwicklung zur Behandlung von metastasiertem Östrogenrezeptor-positiven Brustkrebs.

Bayer werde für die weltweite Entwicklung und Vermarktung zuständig sein, heißt es in der Pressemitteilung der Leverkusener. Systems Oncology erhalte eine Vorauszahlung von 25 Millionen US-Dollar. Zudem wurden Meilensteinzahlungen von bis zu 345 Millionen Dollar vereinbart. Dazu kommen Lizenzgebühren für künftige Umsätze.

Das Marktpotenzial von Erso ist groß: Mit über zwei Millionen Neuerkrankungen weltweit im Jahr 2018 ist Brustkrebs den Angaben zufolge der häufigste Tumortyp bei Frauen und der zweithäufigste Tumortyp insgesamt. Rund 70 Prozent der Erkrankten weisen dabei den Typ auf, den Erso adressiert. Derzeit liegt die Überlebenschance bei lediglich 20 Prozent. Zusätzliche Behandlungsoptionen über etablierte antihormonale Behandlungsansätze hinaus würden dringend benötigt, sagt Bayer.


Bayer (WKN: BAY001)

Die Nachricht ist zwar positiv. Entscheidend für die weitere Kursentwicklung der Bayer-Aktie wird allerdings der Fortgang des Glyphosat-Rechtsstreits in den USA sein. Aktuell ist nicht klar, wie viel Geld Bayer insgesamt auf den Tisch legen muss, um nachhaltigen Rechtsfrieden zu schaffen. Aktuell ist Bayer kein Investment.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6