19.07.2019 Thorsten Küfner

BASF-Rivale Lanxess: Kurz vor dem Kaufsignal

-%
Lanxess
Trendthema

Die Aktie des Spezialchemiekonzerns Lanxess hat sich bereits in den vergangenen Monaten robuster gezeigt als die meisten anderen Sektormitglieder. Nun stehen die Papiere der ehemaligen Bayer-Tochter kurz vor einem frischen Kaufsignal. Ein Grund hierfür ist auch eine bullishe Studie der Deutschen Bank.

So hat deren Analyst Robin Draeger seine Einstufung mit „Buy“ und das Kursziel mit 70,00 Euro bekräftigt. Interessant: In der Studie geht er besonders auf das Lithium-Projekt des MDAX-Konzerns ein, das man zusammen mit Standard Lithium betreibt. Seiner Ansicht nach hätte alleine dies einen Wert von 1,5 Milliarden Euro beziehungsweise 5 Euro je Aktie.

Durch den heutigen Kursanstieg notieren die Lanxess-Anteile nur noch knapp unter dem Jahreshoch von 56,08 Euro. Gelingt der Sprung über diese Marke, wäre anschließend die Bahn vorerst frei. Auf dem Weg bis in den Bereich von über 60 Euro liegen lediglich kleinere Widerstände bei 58,32 und 59,60 Euro.

Lanxess (WKN: 547040)

Die Aktie von Lanxess bleibt nach wie vor attraktiv und hat im deutschen Chemiesektor aktuell die Nase vor BASF (mehr zu dieser Aktie lesen Sie hier). Anleger können zugreifen, der Stopp kann unverändert bei 43,00 Euro belassen werden.