02.10.2019 Thorsten Küfner

BASF-Rivale Covestro: Das schmerzt gewaltig

-%
Covestro
Trendthema

Das tut weh – ausgerechnet in einer charttechnisch entscheidenden Phase gibt es einen deutlichen Rückschlag für die Aktie des BASF-Konkurrenten Covestro. Mit einem Minus von knapp drei Prozent führt der Chemietitel die Verliererliste im DAX an.

Grund hierfür ist eine Herabstufung von Mainfirst. Das Anlagevotum der Analysten lautet nun nur noch „Underperform“. Zuvor lag es zumindest noch bei „Neutral“. Darüber hinaus wurde das Kursziel von 47,00 auf 41,00 Euro gesenkt.

Durch den heutigen Kursrückgang ist vorerst der Ausbruch über den Widerstandsbereich zwischen 46,07 und 46,37 Euro missglückt. Im schlimmsten Fall könnte dadurch zudem der seit August intakte Aufwärtstrend gebrochen werden.

Für den AKTIONÄR bleiben die Anteile von BASF und Lanxess die Favoriten im deutschen Chemiesektor. Trading-orientierte Anleger können Covestro jedoch zumindest auf ihrer Watchlist belassen, schließlich besteht durchaus weiterhin die Hoffnung, dass der hartnäckige Widerstandsbereich doch noch geknackt wird. 

| Auf dem Laufenden bleiben | Täglich. Kostenfrei. Unverbindlich.|

Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den täglichen Newsletter vom AKTIONÄR und finanztreff.de.

Wenn Sie sich bisher noch nicht registriert haben, besuchen Sie jetzt www.boersenbriefing.de und bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich das Börsen.Briefing.  Oder nutzen Sie einfach das nachstehende Formular. Schon am nächsten Börsentag erhalten Sie die erste Ausgabe Ihres Börsen.Briefing. kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach zugestellt. Mit News, Kommentaren, Analysen und Empfehlungen.


Der Newsletter ist unverbindlich und kostenlos. Zum Abbestellen reicht ein Klick auf den Abmelde-Link am Ende des Newsletters.



Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein.


Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen.