07.11.2017 Thorsten Küfner

BASF: Es ist geschafft!

-%
BASF
Trendthema

Am 10. April 2015 kostete eine BASF-Aktie 97,22 Euro, bislang der höchste Stand in der Firmengeschichte. In der Folgezeit ging es mit dem DAX-Titel im Zuge des fortschreitenden Ölpreisverfalls allerdings wieder nach unten, im Tief bis auf 56,04 Euro. Doch nun hat der Chemieriese wieder ein neues Allzeithoch erreicht.

So notierte die Aktie gestern zum Handelsschluss bei 97,46 Euro. Neben der robusten Entwicklung der Weltkonjunktur spielt dem Konzern auch das Wiedererstarken des Ölpreises in die Karten. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent kletterte im Zuge der Spekulationen über weitere Verlängerungen der Förderkürzungen auf 64 Dollar, den höchsten Stand seit zwei Jahren.

Dabeibleiben

DER AKTIONÄR bleibt von BASF überzeugt und rät nach wie vor zum Kauf der Chemietitel. Der Stoppkurs sollte auf 72,00 Euro nachgezogen werden.

Welche weiteren Highflyer an der Börse immer noch über sattes Aufwärtspotenzial verfügen und vieles mehr, erfahren Sie indes in der neuen Ausgabe 45/2017. Hier bequem als ePaper erhältlich.