Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
27.01.2014 Thorsten Küfner

Bank of Ireland: Aktie jetzt kein Kauf mehr?

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie der Bank of Ireland startet mit einem deutlichen Kursabschlag in die neue Börsenwoche. Neben dem ohnehin sehr trüben Marktumfeld belastet die Anteilscheine des größten irischen Kreditinstituts zu allem Überfluss noch ein negativer Analystenkommentar aus dem Hause Nomura.

Denn das Brokerhaus rät nun nicht mehr zum Kauf der Aktie der Bank of Ireland. Das neue Anlageurteil lautet jetzt nur noch „Neutral“. Das Kursziel wurde mit 0,30 Euro bestätigt. Analyst Scott Sheridan sieht nach dem starken Kursanstieg der vergangenen Monate nun die Zeit gekommen, um Gewinne mitzunehmen. Zumal bei der Bank of Ireland auch aufgrund des weiterhin hohen Bestands an ausfallgefährdeten Kredite eine weitere Kapitalerhöhung nicht ausgeschlossen werden könne.

Für mutige Anleger ein Kauf

DER AKTIONÄR hält an seiner Kaufempfehlung für die Aktie der Bank of Ireland fest. Die irische Wirtschaft dürfte sich 2014 weiter erholen, wovon die Bank of Ireland überproportional profitieren dürfte. Die Titel bleiben für mutige Anleger weiterhin attraktiv, der Stoppkurs sollte bei 0,22 Euro belassen werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0