Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
30.12.2020 Nikolas Kessler

Apple: Unglaublich stark!

-%
Apple

Die Aktie von Apple hat am Dienstag zu US-Handelsstart ein neues Rekordhoch erreicht (DER AKTIONÄR berichtete). Anschließend ist sie allerdings schnell ins Minus gerutscht. Die sensationelle Performance auf Jahressicht kann das aber nicht trüben.

Der Grund für den Tagesverlust ist schnell gefunden: Im durchwachsenen Gesamtmarkt haben die Anleger nach dem Allzeithoch erst einmal Gewinne mitgenommen. Mit einem Minus von 1,3 Prozent ist Apple sogar als Schlusslicht im US-Leitindex Dow Jones aus dem Handel gegangen. Doch das ist nur eine Momentaufnahme.

An der bullenstarken Performance über weite Strecken eines außergewöhnlichen Börsenjahrs 2020 ändert das kleine Minus nichts. Seit Jahresbeginn ist die Aktie um rund 84 Prozent gestiegen. Der Titel als größter Jahresgewinner im Dow ist ihr damit sicher. Microsoft auf Platz 2 kommt auf 42 Prozent Jahresplus.

Stark aufgestellt für 2021

DER AKTIONÄR ist optimistisch, dass die Apple-Aktie auch 2021 zu den Gewinnern an der Börse gehören wird. Das neue Geschäftsjahr (bis September) läuft bei Apple bereits und dürfte dank brandneuen Produkten und Service-Angeboten operativ stark ausfallen.

Vor allem das neue iPhone 12 hat nach Einschätzung von Analysten das Zeug zu einem „Superzyklus“ mit neuen Absatzrekorden. Überdies könnten Fortschritte bei der Entwicklung eigener Chips und eines autonomen E-Autos die Fantasie der Anleger beflügeln.

Apple (WKN: 865985)

Top-Gewinner Apple darf sich auch für das neue Jahr große Chancen ausrechnen. Für den AKTIONÄR bleibt die Aktie ein Basisinvestment und ein klarer Kaufkandidat. Wer bereits investiert ist, bleibt weiterhin dabei.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple.

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?
Tim Cook

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6