Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
15.07.2021 Thomas Bergmann

AMC: Das Kursdesaster geht weiter

-%
AMC ENTERTAINMENT...

Der Ausverkauf beim Meme-Stock AMC Entertainment setzt sich fort. Die Aktie verliert im vorbörslichen Handel weitere sechs Prozent und notiert nur noch bei etwa 31 Dollar. Die Analysten geben weiter kaum einen Pfifferling auf ein Comeback des Kinobetreibers. Für Anleger kann das nur eines bedeuten.

AMC ist immer noch eine der besten Aktien in diesem Börsenjahr, doch die Gewinne schrumpfen. An acht der letzten neun Handelstagen hat der Kinobetreiber an Wert verloren, in der Summe belaufen sich die Verluste auf rund 40 Prozent. Seit dem Hoch sind es inzwischen 56 Prozent.

AMC Entertainment... (WKN: A1W90H)

Doch das dürfte noch nicht das Ende der Talfahrt gewesen sein. Analyst Alan Gould von Loop Capital hat vor wenigen Tagen ein Update zu AMC veröffentlicht. Sein Kursziel: 1,00 Dollar. Er begründet dies damit, dass die Fundamentaldaten nicht den aktuellen Aktienkurs rechtfertigen. Eine gewisse Zeit kann dies gut gehen, aber „irgendwann sollten die Aktien wieder zum fundamentalen Wert zurückkommen“, so seine Einschätzung. 

Wenn alles gut geht, kann AMC in diesem Jahr seinen Umsatz auf 2,4 Milliarden Dollar verdoppeln. Eine weitere Verdopplung ist den Analystenschätzungen nach bis 2023 möglich. Gewinne dürfte das Unternehmen aber erst 2024 oder 2025 erzielen. Ob man angesichts dieser Zahlen die Firma mit etwas mehr als 17 Milliarden Dollar bewerten muss, darf stark bezweifelt werden.

Die AMC-Aktie ist viel zu teuer. Weitere Verluste wird es zwangsläufig geben. Natürlich kann es auch jederzeit zu einem weiteren Short-Squeeze kommen, einen Kauf der Aktie rechtfertigt dies aber keineswegs.