26.07.2015 DER AKTIONÄR

Amazon, Starbucks und Visa – drei Gründe für die 800%-Strategie

-%
DAX
Trendthema

Amazon, Starbucks und Visa zünden ein wahres Kursfeuerwerk. Ist das eine Überraschung? Nein! Der extreme Anstieg ist zwar bemerkenswert, aber die Aktien besitzen schon seit langer Zeit einen soliden Aufwärtstrend und glänzen mit fundamentaler Stärke. Profitieren auch Sie von genau solchen Aktien.


Tatsächlich sind genau diese Aktien in den Depots der 800%-Strategie. Durch ein klares System wurden die Aktien schon vor einiger Zeit ausgewählt und führen jetzt zu deutlichen Überrenditen. Seit der Aufnahme in das Aktien-Depot konnte Visa mehr als 70 Prozent zulegen. Amazon hat seinen Wert sogar nahezu verdoppelt. Aber es geht noch besser.


Optionsscheine für den Rendite-Turbo


Die 800%-Strategie fußt auf zwei Standbeinen. Zum einen auf dem Aktien-Depot, das aus Qualitätsunternehmen und herausragenden Dividendenzahlern in einem Paket besteht. Zum anderen auf dem Optionsschein-Depot, das für den nötigen Renditekick sorgt. Hier werden die Aktien von Visa und Starbucks mit Optionsscheinen begleitet und haben so zu traumhaften Renditen von 116 beziehungsweise über 170 Prozent in nur wenigen Monaten geführt. 


Mit einer klaren Strategie zum Erfolg


Danach haben viele Privatanleger gesucht: eine Strategie, die Fundamentalanalyse und Charttechnik miteinander kombiniert. Wir haben mit unserem 3-Phasen-Modell die Lösung. Nach dieser Strategie investieren Sie in die besten Unternehmen der Welt (1. Phase), deren Aktienkurs auch steigt (2. Phase). Um den Spaßfaktor – besser gesagt die Rendite – zu erhöhen, werden die Trendaktien mit Optionsscheinen begleitet (3. Phase). Das Ziel: eine absolut überdurchschnittliche Rendite.


Wenn auch Sie erfahren möchten, wie Sie Ihre Rendite hebeln können, öffnen Sie wie Hunderte vor Ihnen das Buch, das sieben Siegel verschlossen halten. Die 800%-Strategie macht es Ihnen leicht, mit Optionsscheinen und Qualitätsaktien überdurchschnittliche Renditen zu erzielen. Verlassen Sie sich nicht wie andere auf Ihr Bauchgefühl, handeln Sie stattdessen mit System.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0