09.04.2020 Andreas Deutsch

Amazon: Späterer Start – gut so!

-%
Amazon.com

Corona setzt den meisten Branchen stark zu, Amazon hingegen profitiert von der Krise enorm. Allerdings ist die Nachfrage bei dem E-Commerce-Giganten derart gestiegen, dass Amazon nun seinen Plan ändern muss: Den US-Start von Amazon Shipping verschiebt der Konzern. Das hat einen guten Grund.

Amazon startet mit dem Dienst später, weil der Konzern das Personal und die Kapazitäten braucht, um mit der derzeitigen Bestellflut klarzukommen. Das berichtet das Wall Street Journal.

Die Meldung sorgte für Erleichterung bei Paketdiensten wie UPS und FedEx, denn Amazons Dienst wäre ein starker Konkurrent gewesen. Amazon Shipping soll für Drittfirmen, die auf der Amazon-Homepage Geschäft machen, Sendungen abholen und zustellen.

Derweil setzt die Amazon-Aktie ihre Kurserholung fort. Am Mittwoch kletterte der Titel auf 2.043 Dollar. Seit dem Tief vor noch nicht einmal vier Wochen hat die Amazon-Aktie 22 Prozent zugelegt.

Amazon.com (WKN: 906866)

Die Verschiebung des Starttermins von Amazon Shipping ermöglicht es dem Konzern, sich voll und ganz auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren. Das ist wichtig und richtig, denn hier ist Amazon ausgelastet genug. Gelingt es Amazon, in der Krise schnell zu liefern, sollte die Zahl der Prime-Kunden deutlich steigen. Die Aktie bleibt ein Basisinvestment.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0