25.08.2014 Marion Schlegel

Amazon greift Google an: Aktie vor Angriff auf Allzeithoch?

-%
DAX
Trendthema

Der Internet-Händler Amazon will laut einem Zeitungsbericht eine eigene Plattform für Online-Werbung aufbauen und damit Google Konkurrenz machen. In einem ersten Schritt sei geplant, bisher über Google vermarktete Anzeigenplätze auf den Amazon-Seiten mit Hilfe eines hauseigenen Systems zu bestücken, berichtete das "Wall Street Journal" am Wochenende. Tests für den Dienst sollten später in diesem Jahr starten, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Die Plattform funktioniere ähnlich wie Googles AdWords-System, bei dem die Anzeigen passend zu bestimmten Wörtern platziert werden. Amazon habe vor, mit der Zeit darüber auch Werbung außerhalb der eigenen Website anzubieten. Die Unternehmen wollten die Informationen auf Anfrage der Zeitung nicht kommentieren. Für Amazon könnten sich die Pläne durchaus als lukrativ herausstellen, zahlte man bislang doch hohe Summen an Google.

Großteil der Analysten optimistisch
Im Januar dieses Jahres hatte die Aktie von Amazon bei 408 Dollar ein neues Allzeithoch markiert. Auch wenn die Aktie in den vergangenen Monaten deutlich Federn lassen musste, ist der langfristige Aufwärtstrend weiterhin intakt. Und auch zuletzt hat sich die charttechnische Situation wieder verbessert. So hat das Papier vor Kurzem im Bereich von 280 Dollar einen Boden ausgebildet und bis auf 331,59 Dollar zulegen können. Nun ist die Amazon-Aktie gut 20 Prozent von seinem Hoch entfernt. Kann das Unternehmen mit weiteren guten Meldungen nachlegen und spielt der Gesamtmarkt mit, könnte durchaus in den kommenden Wochen ein Angriff auf das Allzeithoch erfolgen. Die Analysten sind nach wie vor optimistisch. Von 52 von Bloomberg befragten Analysten empfehlen 30 die Aktie zum Kauf, 19 sehen den Wert als Halteposition und nur 3 verkaufenswert. DER AKTIONÄR schließt sich der positiven Einschätzung an und empfiehlt weiterhin mit einem Stopp bei 205 Euro investiert zu bleiben.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0