Nur noch heute: 25 % Rabatt mit Code BLACK21
Foto: Amazon
16.10.2021 Andreas Deutsch

Amazon: Diese Zahlen zum vierten Quartal sollten Sie kennen

-%
Amazon.com

Während der Nasdaq 100 so langsam wieder Tuchfühlung aufnimmt mit seinem Rekordhoch, läuft es für die Amazon-Aktie nach wie vor mehr schlecht als recht. Seit Jahresanfang notiert der Titel mit einem Prozent im Minus. Der GAFAM-Index hat 34 Prozent zugelegt. Bringt das vierte Quartal endlich die Wende für Amazon?

Das hängt zum ganz großen Teil davon ab, ob Amazon bei den Q3-Zahlen überzeugen kann und einen optimistischen Ausblick gibt. Die Bilanz veröffentlicht Amazon am 28. Oktober. Die von Bloomberg befragten Amazon erwarten einen Umsatz von 111 Milliarden Dollar, was ein Plus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 16 Prozent wäre. Das EBITDA sehen sie bei 16,8 Milliarden Dollar (plus 11,5 Prozent).

Amazon selbst hat für Q3 einen operativen Gewinn zwischen 2,5 und sechs Milliarden in Aussicht gestellt, nach 6,2 Milliarden in Q3/20. Die Prognose des Konzerns beinhaltet Kosten von einer Milliarde Dollar für den Arbeitsschutz wegen Corona.

Sollte Amazon positiv überraschen und dem Aktienkurs Auftrieb geben, wäre das das erste Mal im Anschluss an die Q3-Zahlen seit 2017. 2018, 2019 und 2020 notierte die Amazon-Aktie einen Monat nach den Zahlen tiefer als vor den Zahlen. Kursgewinne einen Monat nach den Zahlen gab es seit 2010 in den Jahren 2012, 2013, 2014, 2015 und 2017.

Seit dem Börsengang 1997 fällt die Performance der Amazon-Aktie im Schlussquartal insgesamt sehr gut. Die Aktie hat im Schnitt 14,3 Prozent zugelegt, während der Nasdaq in diesem Zeitraum nur sieben Prozent gewonnen hat.

Amazon.com (WKN: 906866)

Auch wenn Q4 nicht den ersehnten Befreiungsschlag beim Kursverlauf bringen sollte: Die Amazon-Investmentstory bleibt für Langfrist-Anleger hochspannend. Die Aktie ist für den AKTIONÄR weiterhin ein Basisinvestment.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Amazon.com - €

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7