11.12.2018 Thomas Bergmann

Allianz-Aktie: Wann kommt der Rebound?

-%
Allianz
Trendthema

Die Allianz-Aktie hat im Dezember deutlich schlechter abgeschnitten als der Gesamtmarkt. Der Abstand zu einer wichtigen Unterstützung lässt nicht mehr viel Luft für Kursverluste. Beim Analysehaus Kepler Chevreux sieht man die Situation eher gelassen. Das Kursziel lässt viel Platz nach oben.

Notierte der Versicherer zu Monatsbeginn noch oberhalb von 190 Euro, waren es heute Vormittag zeitweise nur noch knapp 172,50 Euro. Aus technischer Sicht ist die Lage ernst: Sollte das Jahrestief bei 170,12 Euro unterschritten werden, droht ein Fall auf 160 Euro (DER AKTIONÄR berichtete).

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux empfiehlt die Aktie allerdings weiter zum Kauf. Das Kursziel lautet auf 240 Euro und impliziert ein Potenzial von rund 75 Euro oder 37 Prozent. Mit Blick auf 2019 werde er für Versicherer aber vorsichtiger, weshalb er den Sektor von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft habe, schrieb Analyst Peter Eliot. Er bevorzuge Qualitätswerte und günstige defensive Titel wie die Allianz.

Fundamental top!

Aus technischer Sicht macht die Allianz keine gute Figur. Bewertet ist die Aktie aber so günstig wie schon lange nicht mehr. Aus Vernunftsgründen sollte aber abgewartet werden, ob sich die Aktie halten kann oder unter den Stopp bei 170 Euro fällt.