100 Prozent und mehr mit diesen Aktien
14.01.2021 Carsten Kaletta

AKTIONÄR-Empfehlung 3D Systems: Performance vom Feinsten

-%
3 D Systems

3Druck-Aktien sorgen gerade für Furore. Vor allem die Papiere von 3D-Systems, die genau vor einer Woche mal so aus dem Stand ihren Börsenwert verdoppelt haben. Hintergrund waren Top-Zahlen und eine Art Portfolio-Bereinigung. Und heute gehört die Aktie wieder zu den Top-Performern. Die Frage, die sich Anleger stellen: Geht der Höhenflug weiter?

Ein kurzer Blick zurück: Die Jahre 2009 bis 2014 waren gleichsam die goldene Ära der 3D-Druck-Aktien. Das Branchen-Urgestein 3D Systems verteuerte sich in diesem Zeitraum von 1,25 bis auf 97,28 USD (Allzeithoch). Dann folgte aber der große Absturz. Wie so oft bei neuen Technologien kommt es nach Euphorie und Börsen-Übertreibung zu großen Branchen-Konsolidierung.

Nach einem scharfen Abwärtstrend und einem Einbruch bis auf sechs Dollar lief die Aktie seit 2016 mehr oder weniger seitwärts. Während der Gesamtmarkt und insbesondere Technologiewerte in den vergangenen Jahren gehörig performten, waren die 3D-Druck-Aktien im wahrsten Sinne des Wortes die großen Underperformer. Erst im September 2020 endete die jahrelange Durststrecke im Bereich von fünf Dollar und die Aktie explodierten bis über die Hochs aus den Jahren 2017 und 2018.

Tatsächlich könnte die jüngste Rally der Startschuss einer neuen, langfristigen Aufwärtsbewegung sein. Im Bereich von 29 Dollar liegt jetzt noch ein langjähriger horizontaler Widerstand, dessen Bruch weiteres Potenzial bis 43 - 45 Dolar und dann bis rund 54 bis 55 Dollar eröffnen würde.


3 D Systems (WKN: 888346)

3D Systems, als Branchen-Urgestein, ist bestens im 3D-Druck-Milliarden-Markt positioniert und dürfte von den glänzenden Wachstumsaussichten weiter profitieren. Anleger, die Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind (Ausgabe 43/20) liegen bereits mit mehr als 300 Prozent im Plus. Fazit: Wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt für einen Teil der Position Gewinne mit.