So investieren Sie wie Peter Lynch
14.12.2020 DER AKTIONÄR

39.000% wie Netflix? Jetzt kommt die neue Generation FAANG

FAANG. Das Buchstabenkürzel steht für Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google (Alphabet). Es steht für Revolution durch Innovation. Amazon hat den Einzelhandel aufgemischt, Netflix die Video-Verleihindustrie geschreddert. FAANG steht für Fast Growing und exorbitante Renditen für die Anleger. Netflix allein hat in den letzten 20 Jahren satte 39.000 Prozent aufs Börsenparkett gelegt. In letzter Zeit hat das Bild der Big-Tech-Wachstumsgiganten jedoch Risse bekommen. Von Überbewertung ist die Rede und mit Snowflake & Konsorten stehen die jungen Wilden bereits in den Startlöchern. Können Anleger mit dieser neuen Generation FAANG erneut absahnen?

Einen der heißesten Kandidaten für die FAANG-Nachfolge hat Kauftag.jetzt in seiner aktuellen Ausgabe unter die Lupe genommen. Disruptives Plattformodell, Fast-Growing-Potenzial und mit einem hochkarätigen Ex-Microsoft-Manager einen absoluten Performance-Vollprofi an der Spitze. Seit März hat sich der Wert bereits vervierfacht und der blitzsaubere bullische Trendkanal im Chart macht Lust auf wesentlich höhere Renditen. Werden es 39.000 Prozent wie bei Netflix? Clevere Anleger steigen auf alle Fälle frühzeitig ein, um die gesamte Wachstumsstory mitzunehmen. Sie wollen von den kommenden Boomjahren des FAANG-Aspiranten profitieren? Dann laden Sie sich jetzt die komplette Analyse als Einzelausgabe herunter.

Kauftag.jetzt, der Optionsscheindienst mit Double-Check-System für High Performance, verknüpft erstmals Nachrichtenlage, Fundamentaldaten und charttechnische Analyse zu einer doppelt abgesicherten Prognose und liefert den dazu passenden Optionsschein als Abkürzung zur High Performance. Täglich. Denn jeder Tag ist ein Kauftag, wenn man die richtigen Assets kennt. Kauftag.jetzt setzt sich zusammen aus der Identifikation kursbewegender News, Fundamentalcheck inklusive Peergroup-Vergleich, ausführlichem Chartcheck mit Langfristbetrachtung und Prognose unter Verwendung technischer Indikatoren wie MACD, Bollinger-Band, Momentum oder RSI sowie einem abschließenden OS-Picking, optimal abgestimmt auf die Laufzeit und die Performance-Prognose der Aktie.