Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
12.09.2019 Thomas Bergmann

"Schwarzer Tag für deutsche Sparer": EZB senkt Einlagenzins - DAX steigt kurz über 12.400

-%
DAX

"Schwarzer Tag für deutsche Sparer", titelt die Bild-Zeitung. Wie erwartet hat die Europäische Zentralbank den Strafzins für Banken, die bei der Notenbank Geld parken wollen, um zehn Basispunkte auf minus 0,5 Prozent gesenkt. Die Reaktion an den Kapitalmärkten fällt moderat aus, da die Entscheidung nicht überraschend kommt. Möglicherweise bringt die Pressekonferenz mit Mario Draghi noch etwas Neues.

Neben den Strafzinsen nimmt EZB-Chef Mario Draghi ab Anfang November die milliardenschweren Anleihekäufe wieder auf. Bis zu 20 Milliarden Euro sind monatlich anvisiert. Der zentrale Leitzins von 0,0 Prozent bleibt unverändert. Bei kurzfristigen Kapitalspritzen und sogenannten Übernachtkrediten werden ebenfalls wie bisher 0,25 Prozent Zinsen fällig.


Es kommt alles wie erwartet, entsprechend verhalten sind die Kursreaktionen. Wer den Turbo-Long der DZ Bank (WKN DDT2MF) im Depot hat, kann die Gewinne laufen lassen (Kaufkurs: 12,30 Euro) und den Stopp bei 14,30 Euro beachten.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0