Die 7 besten Aktien-Deals
19.10.2020 Marion Schlegel

Evotec: Starke News – Gates unterstützt Corona-Antikörper-Projekt

-%
Evotec

Das Hamburger Biotech-Unternehmen Evotec bekommt eine Förderung von der Stiftung von Microsoft-Gründer Bill Gates. Mit der Geldspritze, über deren Höhe keine Angabe gemacht wurde, soll die Entwicklung und Herstellung von Antikörpern gegen die Lungenkrankheit Covid-19 in den USA vorangetrieben werden, wie Evotec am Montag in Hamburg mitteilte.

Evotec (WKN: 566480)

Das Geld soll der US-amerikanischen Evotec-Tochter Just helfen, mittels des Softwaretools Abacus an Leitkandidaten für die Antikörper zu arbeiten. Evotec hatte im Juli vom US-Verteidigungsministerium einen Auftrag im Wert von bis zu 18,2 Millionen Dollar (15,9 Millionen Euro) erhalten, um ein Antikörper-Produkt zur Prävention von Covid-19 zu entwickeln. Ziel sei, dem Verteidigungsministerium schnell und effizient Antikörper bereitzustellen.

Dr. James Thomas, Executive Vice President, Global Head Biotherapeutics bei Just – Evotec Biologics, kommentierte: „Es ist uns eine Ehre bei der Stiftung Therapeutics Accelerator im Kampf gegen Covid-19 mitzuwirken. Abacus wird eine schnelle Evaluierung der Antikörperkandidaten ermöglichen, um potenziell ihre Qualität zu erhöhen und möglichst geringe Kosten für die Entwicklung und Herstellung zu erreichen.“

Dr. Craig Johnstone, Chief Operating Officer von Evotec, fügte hinzu: „Evotec engagiert sich im weltweiten Kampf gegen Covid-19 und künftige Pandemien. Wir freuen uns sehr, der Stiftung die dringend benötigten Kapazitäten, die Expertise und fortschrittlichen Technologien zur Verfügung stellen zu können.“

Bei der Aktie von Evotec ist weiterhin Geduld gefragt. In den vergangenen Monaten ist das Papier trotz zahlreicher positiver Meldungen einfach nicht in Schwung gekommen. DER AKTIONÄR bleibt aber weiterhin äußerst zuversichtlich. Langfristig dürfte sich auch der Kurs der fundamental starken Entwicklung wieder anpassen und den Weg nach oben einschlagen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Evotec.