Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
Foto: Shutterstock
26.10.2020 Marion Schlegel

Corona-Impfstoff: BioNTech-Konkurrent Moderna – die Endphase hat begonnen

-%
MODERNA

Das US-Biotechunternehmen Moderna kommt bei der Entwicklung seines Corona-Impfstoffkandidaten mRNA-1273 gut voran. Wie das Unternehmen Ende vergangener Woche mitgeteilt hat, hat man nun die Probandenaufnahme von 30.000 Menschen abgeschlossen. Mittlerweile haben bereits 25.650 Leute bereits die zweite Impfung erhalten.

MODERNA (WKN: A2N9D9)

Für die Produktion des Impfstoffs ist alles vorbereitet. Moderna hat einen Partnerdeal mit dem Schweizer Pharma-Unternehmens Lonza geschlossen. In Visp baut dieses bereits eine Produktionsstraße für den potenziellen Impfstoff.

Moderna gehört auch zu den größten Beteiligungen der Schweizer Biotech-Beteiligungsgesellschaft BB Biotech. Hier nimmt das Papier mit einem Anteil von 6,1 Prozent Rand sechs ein. Höher gewichtet sind nur die Werte von Ionis Pharmceuticals, Neurocrine Biosciences, Incyte, Argenx und Vertex Pharmaceuticals.

Wie BB Biotech in seiner jüngsten Mitteilung erklärte, erwartet man, dass Moderna wohl noch dieses Jahr erste Wirksamkeitsdaten seiner COVE-Studie zum Corona-Impfstoffkandidaten mRNA-1273 vorlegen wird, in deren Rahmen etwa 30.000 Probanden im Abstand von 28 Tagen geimpft werden. Als primärer Endpunkt gilt die Verringerung symptomatischer SARS-CoV2-Infektionen bei geimpften Testpersonen gegenüber der Kontrollgruppe. Verläuft die Studie positiv, könnte der Wirkstoff Ende 2020 die Genehmigung zur Verwendung in Notfallsituationen (EUA) bei bestimmten Risikopopulationen erhalten. Die großflächigere Auslieferung des Impfstoffs könnte Unternehmensangaben zufolge im ersten Quartal 2021 beginnen, sofern die vollständige Zulassung vorliegt, so BB Biotech.

DER AKTIONÄR bleibt ebenfalls zuversichtlich, was die Entwicklung von Moderna angeht. Anleger bleiben an Bord. Der spekulative Charakter der Aktie sollte jedoch nicht außer Acht gelassen werden.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Moderna.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7