Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: iStockphoto
20.10.2021 Laurenz Föhn

Volkswagen: Alarmstufe Rot – Stammwerk droht schwächste Produktion seit Jahrzehnten

-%
Volkswagen Vz.

Bei Volkswagen schrillen die Alarmglocken. Nach Recherchen der Wochenzeitung DIE ZEIT könnten im laufenden Jahr im Stammwerk Wolfsburg so wenig Autos gebaut werden wie zuletzt 1958. Die VW-Aktie fällt nach der Meldung um knapp vier Prozent und droht jetzt unter eine wichtige Marke zu rutschen.

Der Autobauer gerät infolge des Chipmangels und den daraus resultierenden Produktionsunterbrechungen in seinem Stammwerk Wolfsburg massiv unter Druck. In den ersten neun Monaten hatte das Werk gerade noch die Marke von 300.000 geknackt, erfuhr die ZEIT aus Unternehmenskreisen.

„Es müsste schon ein Wunder geschehen, wenn wir das Vorjahresniveau bis Jahresende erreichen sollten", zitiert die Wochenzeitung einen Insider. Bereits im vergangenen Jahr wurden in Wolfsburg erstmal seit über 60 Jahren weniger als eine halbe Million Autos produziert. 2021 könnten es weniger als 400.000 werden.

Volkswagen Vz. (WKN: 766403)

Anleger reagieren enttäuscht auf die schwachen Produktionszahlen und schicken die VW-Aktie auf Talfahrt. Nun droht das Papier des Autobauers unter die 180-Euro-Marke zu fallen. Knapp darunter bei 178,66 Euro verläuft ein horizontaler Unterstützungsbereich, der nicht unterschritten werden sollte. Halten.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Volkswagen Vz. - €