Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: wiegand [ KGWPC131 ], RWE
07.01.2021 Maximilian Völkl

RWE: Da ist der Befreiungsschlag

-%
RWE

Lange mussten die Anleger bei RWE darauf warten. Immer wieder lief die Aktie im vergangenen Jahr den massiven Widerstandsbereich zwischen 35,00 und 35,50 Euro an. Am Mittwoch gelang nun aber endlich der ersehnte Ausbruch. Das lockt neue Käufer an: Nach dem Befreiungsschlag steigt der Kurs auch am Donnerstag weiter.

Erstmals seit 2012 notierte die RWE-Aktie damit heute wieder über der 37-Euro-Marke. Dank der Rückbesinnung auf Erneuerbare Energien stimmen auch die Aussichten weiterhin. Mit dem Wahlsieg der Demokraten in Georgia stehen die Chancen gut, dass die Förderprogramme für Windkraft und Co in den USA noch üppiger ausfallen als erwartet. In Europa sorgt der Green New Deal ohnehin bereits für Euphorie in der Branche.

Da schadet es der RWE-Aktie auch nicht, dass JPMorgan wegen der Kapitalerhöhung im August jetzt das Kursziel gesenkt hat. Diese sei nun in den Schätzungen eingearbeitet, so Analyst Vincent Ayral, der zudem die Währungsentwicklung berücksichtigt hat. Das Kursziel senkte er deshalb von 38,00 auf 37,50 Euro, die Einstufung lautet aber weiter „Overweight“.

RWE (WKN: 703712)

Mit dem neuen Mehrjahreshoch hat die RWE-Aktie ein massives Kaufsignal generiert. Doch der Boom rund um Windkraft und Co dürfte noch höhere Kurse möglich machen. Die Bewertung bleibt attraktiv. Anleger lassen die Gewinne laufen.