Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
07.07.2021 Thorsten Küfner

Royal Dutch Shell: Kursziel wird erneut erhöht

-%
Royal Dutch Shell

Im gestrigen Handel ist es dann doch einmal wieder passiert: Die zuvor über Wochen hinweg stetig gestiegenen Ölpreise haben relativ scharf korrigiert - was aus charttechnischer Sicht aber durchaus als gesund bewertet werden kann. Dies belastete natürlich auch den Kurs des Energieriesen Royal Dutch Shell. Für die Experten von JPMorgan stellt das aktuelle Kursniveau indes eine sehr gute Einstiegschance dar.

So hat deren Analyst Christyan Malek das Kursziel für die Shell-Aktie von 2.000 auf 2.200 Britische Pence (umgerechnet 25,65 Euro) erhöht. Dies liegt fast exakt 50 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs. Das Anlagevotum lautet unverändert "Overweight". Dem Experten zufolge dürften die Zahlen für das zweite Quartal einen weiteren Beleg für die anhaltende Kapitaldisziplin sein. Womöglich komme es bald zu einer deutlichen Beschleunigung beim Rückkauf eigener Aktien. Malek betont, dass der Streit innerhalb des Ölverbunds OPEC+ kurzfristig natürlich gut für die Ölpreise sei. Er geht zwar davon aus, dass es früher oder später zu einer Einigung kommen wird, erwartet aber keinen Preiskollaps.

Malek betonte zudem, dass Royal Dutch Shell dank seines starken, breit aufgestellten Portfolios in den kommenden Monaten besonders erfreulich abschneiden dürfte. 

Royal Dutch Shell (WKN: A0D94M)

Auch DER AKTIONÄR ist für die Shell-Anteile nach wie vor zuversichtlich gestimmt. Das aktuelle Marktumfeld spielt dem Energieriesen voll in die Karten. So dürfte das Unternehmen 2021 wieder satte Gewinne einfahren. Zudem kommt man beim Konzernumbau stetig weiter voran. Darüber hinaus ist die Bewertung immer noch günstig und das Chartbild bullish. Anleger können weiterhin zugreifen (Stopp: 13,60 Euro). 

Buchtipp: Rohstoff-Trading mit System

Die Spekulation auf Rohstoffe gilt als die Königsklasse des Tradings. Carsten Stork und Markus Hechler sind darin seit Jahrzehnten Profis. Ob 9/11, Immobilienblase, Finanzkrise, Niedrigzins-Superhausse oder Coronavirus: Die beiden waren „live“ dabei, haben die Auswirkungen beobachtet – und getradet. In diesem Buch berichten sie aber nicht nur von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Über die Jahre haben sie ein Trading-System entwickelt, welches alles in sich vereint, was es für erfolgreiches Rohstoff-Trading braucht: ausgefeilte, bewährte Strategien sowie ein kluges und zuverlässiges Risikomanagement. In diesem Buch zeigen sie, wie die Rohstoffmärkte funktionieren und wie auch der Privatanleger die Assetklasse Rohstoffe lukrativ handeln kann.
Rohstoff-Trading mit System

Autoren: Stork, Carsten Hechler, Markus
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 18.12.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-706-3