10.09.2019 Michel Doepke

Nel, ITM Power und Co: Jetzt geht's richtig los!

-%
Nel
Trendthema

In Deutschland überschlagen sich die Ereignisse, was das Thema Wasserstoff angeht: Das Bundesverkehrsministerium will die Entwicklung der Wasserstofftechnologie voranbringen. Dazu sind nun neun "Wasserstoffregionen" in Deutschland ausgewählt worden, wie das Ministerium am Dienstag bekanntgab. Ressortchef Andreas Scheuer sagte laut Mitteilung: "Wir wollen lieber heute als morgen klimafreundlich unterwegs sein. Wasserstoff-Mobilität erfüllt genau das: Tanken in drei Minuten mit einer Reichweite von 500 bis 700 Kilometern." Wichtig sei, dass nun ausreichend Tankstellen bundesweit verfügbar seien.

Die neun Regionen sollen "Vorbildregionen" sein. Konkret sind dies: Kiel und Region, Rügen-Stralsund, Landkreis Schaumburg, Weimar und Weimarer Land, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Neustadt an der Waldnaab, Reutlingen sowie Ostallgäu/Fuchstal/Kaufbeuren. Dazu kommt die Lausitz, die auch beim Strukturwandel im Zuge des Kohleausstiegs gefördert wird. Im Zentrum der Konzepte soll laut Ministerium die regionale Wasserstoff-Produktion mit Strom aus Erneuerbaren Energien stehen. Es gehe um die langfristige Nutzung von "grünem" Wasserstoff in den Regionen.

Nel und ITM Power könnten profitieren

Zur Produktion von "grünem" Wasserstoff braucht es passende Elektrolyseure. Diese haben unter anderem die AKTIONÄR-Empfehlungen ITM Power und Nel im Produktportfolio. Darüber hinaus kann die norwegische Nel auch Tankstellen fertigen. Im dänischen Herning hat das Unternehmen die Weichen für eine Jahresproduktion von bis zu 300 Tankstellen gestellt.

ITM Power (WKN: A0B57L)

Die Aktie von ITM Power profitiert seit Tagen von den vielen positiven Neuigkeiten aus dem Sektor und ist auf ein neues Jahreshoch gestiegen. Hier gilt: Gewinne laufen lassen und den Stopp auf 0,35 Euro anzupassen.

Nel (WKN: A0B733)

Auch die Papiere von Nel haben zuletzt mit einem Kaufsignal einen positiven Eindruck auf dem Kurszettel hinterlassen. Die Aktie bleibt eine der spannendsten, aber zugleich auch spekulativsten Wetten auf den Durchbruch von Wasserstoff als Energieträger der Zukunft.

DER AKTIONÄR hat bereits im Oktober 2017 (!) die Nel-Aktie bei 0,30 Euro mit einem Kurspotenzial von 150 Prozent zum Kauf empfohlen. Zwischenzeitlich sind die Papiere danach auf einen Euro gestiegen. Auch die Empfehlung im Aktienreport "Neuer Wasserstoff-Kracher – Ihre Chance auf 100%!" hat voll eingeschlagen. Denn Hydrogenics ist in den Folgewochen um 100 Prozent gestiegen. Garniert wurde die Performance durch ein Übernahmeangebot für den Wasserstoff-Pure-Player.

Sie sind auf der Suche nach einem weiteren potenziellen Highflyer? Dann sollten Sie unbedingt einen Blick in den Aktienreport: "Clean-Tech-Boom – der nächste 100-Prozent-Strike" werfen.

(Mit Material von dpa-AFX)