Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
25.08.2020 Michel Doepke

Hexagon Composites: Das ist ein Paukenschlag!

-%
Hexagon Composites

Zur Stunde kann die Aktie von Hexagon Composites auf der Handelsplattform Tradegate knapp zweistellig zulegen. Der Grund dafür sind Pläne für einen Trennung der Hexagon-Geschäftseinheit Purus. Dieser Schritt könnte verborgene Werte heben – via Privatplatzierung wollen die Skandinavier 800 Millionen Norwegische Kronen (etwa 75,4 Millionen Euro) einsammeln, um genügend liquide Mittel für die Entwicklungsphase der in Zukunft separaten Gesellschaft zu haben.

In der Geschäftseinheit sind die Produkte für die E-Mobilität (batterieelektrisch sowie brennstoffzellenbetrieben) gebündelt. Hexagon plant, ein bedeutender langfristiger Eigentümer von Hexagon Purus zu bleiben, um den Kunden- und Aktionärswert zu unterstützen und weiterzuentwickeln, heißt es.

Hexagon Composites

DER AKTIONÄR sieht die geplante Abspaltung positiv. Verborgene Werte könnten dadurch gehoben werden. Zudem hat Hexagon Purus als eigenständige Gesellschaft mehr Möglichkeiten, um in der Entwicklungsphase frische liquide Mittel einzusammeln. Denn nach wie vor schreibt dieses Segment rote Zahlen. Mithilfe von Skalierungseffekten sollte in den kommenden Jahren der nachhaltige Sprung in die schwarzen Zahlen gelingen.

Hexagon Composites (WKN: 904953)

An der Börse findet die geplante Abspaltung regen Anklang. An der Heimatbörse in Oslo schnellt die Aktie auf ein neues Rekordhoch. Angesichts der Aussichten und Pläne sollte damit allerdings noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht sein. Bei Schwäche bleibt die hochinteressante Aktie kaufenswert.

Die Aktie von Hexagon Composites ist der Favorit von AKTIONÄR-Redakteur Michel Doepke für das laufende Jahr. Sie wollen weitere spannende Investmentchancen kennenlernen? Dann sichern Sie sich den "Ver10facher".