Die 7 besten Aktien-Deals
23.10.2020 Jochen Kauper

Daimler: Paukenschlag! Das hätte niemand erwartet…

-%
Daimler

Nachdem die Krise Daimler im zweiten Quartal noch tief in die roten Zahlen gestürzt hatte, profitierte der Automobil-Hersteller im dritten Quartal von einer unerwartet schnellen Markterholung und zudem von seinen strikten Maßnahmen für mehr Effizienz und Kostendisziplin. Der Konzern wird mutiger, was das Gesamtjahr betrifft. Vor einigen Monaten noch wäre ein derartiger Ausblick noch undenkbar gewesen.

"Wir erwarten in Q4 eine weltweite PKW-Nachfrage, die über dem Niveau von Q3 liegt."

Harald Wilhem, Daimler-CFO

Daimler hat sich nach dem dritten Quartal auch wieder konkrete Margenziele für die einzelnen Geschäftsteile gesteckt. Für Mercedes Benz Cars & Vans rechnen die Stuttgarter nun mit einer bereinigten Rendite des operativen Ergebnisses (ber. Ebit-Marge) gemessen am Umsatz von 4,5 bis 5,5 Prozent, wie Daimler am Freitag mitteilte.

Das ist etwas mehr, als Daimler sich zu Anfang des Jahres vor dem Ausbruch der Covid-Krise mit 4 bis 5 Prozent vorgenommen hatte. Die Margenziele hatte das Management um Vorstandschef Ola Källenius zwischenzeitlich ausgesetzt. In die Zahlen fließt bei Daimler auch das Geschäft des chinesischen Gemeinschaftsunternehmens ein, das früh wieder in die Spur fand und insbesondere im dritten Quartal stark zulegte.

Daimler-Finanzchef Harald Wilhelm erwartet die weltweite Auto-Nachfrage im vierten Quartal über dem Niveau von Q3.

"Der Ausblick setzt voraus, dass sich das Marktumfeld weiter normalisiert."

Harald Wilhelm, Daimler-CFO

Am Ende werde man zwar bei Absatz und Umsatz weiter unter dem Niveau des Vorjahres landen, das Ergebnis vor Steuern und Zinsen werde nun aber in der gleichen Größenordnung ausfallen, teilte der Konzern am Freitag mit. 2019 hatte Daimler hier 4,3 Milliarden Euro erzielt. Bisher war Daimler davon ausgegangen, aufgrund der massiven Folgen der Coronakrise überall unter dem 2019er-Wert zu bleiben.

Daimler (WKN: 710000)

Ausblick lässt Luft nach oben

Die optimistischen Aussagen von Daimler untermauern die Kursziele der Analysten. Der Ausblick lässt Luft nach oben für die Schätzungen, so Jefferies in einer ersten Reaktion.

Die Commerzbank hat Daimler von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel wurde um fünf auf 58 Euro angehoben. Die Bewertung der Aktie sei nicht anspruchsvoll und der Erhöhungszyklus bei den Gewinnerwartungen stehe noch bevor. schrieb Analyst Demian Flowers.


JPMorgan Analyst Jose Asumendi traut den Papieren mit einem Kursziel von 67 Euro noch etwas mehr zu. So viel hatten sie letztmals im Mai 2018 gekostet. Im abgelaufenen dritten Quartal habe sich der Autobauer glänzend entwickelt, schrieb Asumendi.


Die Deutsche Bank sieht die Daimler-Aktie bei 60 Euro fair bewertet.

"Mercedes wird sich in der Zukunft stärker auf „Luxus“ konzentrieren."

Ferdinand Dudenhöffer CAR-Institut

Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut sieht die Entwicklung bei Daimler sehr positiv. Nicht nur die Zahlen zeigen einen Aufwärtstrend, auch die Entwicklungen in der Produktion machen Mut für die Zukunft.

„Die Factory 56 ist wirklich beeindruckend. Mehrere Plattformen in einem Werk und das hocheffizient. Nach meiner Einschätzung dürfte das Benchmark in der Fahrzeug-Produktion sein“, sagt Dudenhöffer gegenüber dem AKTIONÄR.

„Mercedes wird sich in der Zukunft stärker auf „Luxus“ konzentrieren, sprich Einsteigermodelle wie etwa A oder B-Klasse „sparsamer“ auflegen. „Luxury is Profit“ is die neue Strategie von Källenius“, ergänzt Dudenhöffer.

Daimler (WKN: 710000)

Daimler ist auf dem richtigen Weg. Die Aktie hat sich in den letzten Wochen extrem gut entwickelt.

Der Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt. Jedoch hat die Dynamik in den letzten Tagen etwas abgenommen. Auch gute News können die Aktie nicht über den hartnäckigen Widerstand bei 50,00 Euro schieben.

Die nächste Unterstützungszone liegt im Bereich zwischen 44,50 Euro und 45,50 Euro. Ein weiterer Support liegt im Bereich von 43,50 Euro. Auf diesem Kursniveau ist die Aktie auch für Neueinsteiger wieder interessant

Das Kursziel bleibt bei 55,00 Euro.


(Mit Material von dpa-AFX).



Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Daimler.