Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
12.07.2021 Timo Nützel

Daimler: Ein gutes Zeichen – trotzdem sollten Anleger noch aufpassen

-%
Daimler

Die Aktie des deutschen Autobauers Daimler hat eine harte Woche hinter sich. Nach starken Kursrutschern in der Wochenmitte standen dem Wert in der Spitze über acht Prozent Minus zu Buche. Dank eines Rebounds infolge guter vorläufiger Zahlen von Volkswagen hat er jedoch am Freitag gerade noch die Kurve bekommen. So sieht nun die charttechnische Lage aus.

Seit November bewegt sich die Daimler-Aktie innerhalb eines steilen Aufwärtskanals. Nachdem sie am 7. Juni ein neues Mehrjahreshoch bei 80,41 Euro markierte, war es mit dem Höhenflug aber vorerst vorbei. Der Wert war deutlich überhitzt (Stochastik-Indikator) und ließ in der darauffolgenden Konsolidierung Dampf ab.

Dabei fiel der Titel Ende Juni unter eine wichtige Unterstützung, die von der mittelfristigen Trendlinie und der 50-Tage-Linie bei 76,50 Euro ausging. Im Zuge dieses Verkaufssignals setzte der Wert am Donnerstag nahezu punktgenau bis an die 70-Euro-Marke zurück (DER AKTIONÄR warnte), konnte diesen Support aber erfolgreich testen.

Aus charttechnischer Sicht ein gutes Zeichen. Dennoch ist die Abwärtstrendstärke (ADX-Indikator) noch hoch, weshalb ein Test der langfristigen Trendlinie bei rund 68 Euro nicht ausgeschlossen werden kann. Erst bei nachhaltigen Kursen über der 50-Tage-Linie, die gerade bei 76,10 Euro verläuft, ist eine Fortsetzung des Höhenflugs wahrscheinlich.

Chart von tradingview.com
Daimler in Euro

Die Daimler-Aktie machte am Freitag einen Schritt in die richtige Richtung. Dennoch sind weitere kurzfristige Rücksetzer wahrscheinlich. Solange jedoch die langfristige Trendlinie nicht unterschritten wird, gibt es keinen Grund zur Sorge. Investierte bleiben weiterhin dabei.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.
Der letzte Führerscheinneuling

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0