08.10.2019 Benedikt Kaufmann

Micron-Anleger aufgepasst: Samsung-Prognose zeigt besseren Chip-Markt

-%
Samsung Electronics
Trendthema

Die Gewinne bei Samsung sollen das vierte Quartal in Folge schrumpfen – weniger stark als von Analysten erwartet. Insbesondere im Speichermarkt zeigen sich Lichtblicke. Ist ein Preisboden erreicht, ist Micron für die Anleger die richtige Aktie.

Ausblick über den Erwartungen

Wegen fallender Chip-Preise erwartet der Technologieriese Samsung das vierte Quartal in Folge einen Rückgang des operativen Gewinns. Der Marktführer bei Speicherchips, Smartphones und Fernsehern aus Südkorea teilte am Dienstag in seinem Ergebnisausblick für das dritte Quartal 2019 mit, der Gewinn aus den Kerngeschäften werde im Jahresvergleich um 56 Prozent auf 7,7 Billionen Won (etwa 5,9 Milliarden Euro) sinken.

Beim Umsatz rechnet Samsung mit einem Rückgang um 5,3 Prozent auf 62 Billionen Won. Genaue Geschäftszahlen legt der Konzern wie üblich erst zu einem späteren Zeitpunkt vor. Dennoch lagen die Zahlen über den Markterwartungen. Die Aktien gewannen zuletzt etwas mehr als ein Prozent hinzu.

Preise sollen sich im zweiten Halbjahr stabilisieren

Seit Ende des vergangenen Jahres kämpft Samsung mit den Folgen eines schwächeren Chipmarkts. Unter anderem belasteten ein Überangebot und auch der Handelsstreit zwischen den USA und China die Branche.

Mit Halbleitern verdient Samsung mit Abstand das meiste Geld. Im dritten Quartal des vergangenen Jahres hatte die weltweite Nachfrage nach Speicherchips für Rechenzentren und Mobilgeräte den Südkoreanern noch ein Rekordergebnis beschert.

Quelle: Bloomberg

Doch die Preise für DRAM- und NAND-Speicher sind deutlich gefallen. Der Großteil der Analysten geht jedoch davon aus, dass sich die Preise stabilisieren. Sowohl Micron als auch Samsung bestätigen diese Tendenz mit einer schneller als erwarteten Nachfrage-Entwicklung im dritten Quartal.

Das Überangebot hält an und im dritten Quartal sollten die operativen Margen noch einmal unter Druck geraten sein. Doch die Lagerbestände an Speicherchips gehen laut Industriebeobachtern zurück. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch die Speicherpreise einen Boden gefunden haben und wieder steigen.

DER AKTIONÄR setzt auf dieses Szenario jedoch nicht mit der Aktie von Samsung – sondern empfiehlt direkt die Aktie des Speicherspezialisten Micron.

Micron Technology (WKN: 869020)
Samsung Electronics (WKN: 896360)

Mit Material von dpaAFX.