Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
20.05.2021 Robin Balke

Take-Two Interactive: Überzeugende Zahlen und eine starke Pipeline

-%
Take-Two Interactive Software

Take-Two veröffentlichte am Dienstagabend die Zahlen für das vierte Quartal 2021 (bis Ende März). Konstantes Wachstum und eine vielversprechende Spiele-Pipeline für 2021 überzeugten nicht nur die Analysten, sondern auch die Anleger: Die Aktie von Take-Two kann wieder zulegen.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte der Gaming-Konzern seinen Umsatz um zehn Prozent von 761 Millionen Dollar auf 839 Millionen Dollar steigern. Gleichzeitig konnte der Gewinn von 365 Millionen Dollar auf 560 Millionen Dollar verbessert werden – ein Anstieg von 53 Prozent. Der Gewinn je Aktie stieg um 0,81 Dollar auf 1,88 Dollar an. Mit diesen Zahlen stellte Take-Two viele Analystenschätzungen in den Schatten.

Starke Pipeline

Der CEO und Chairman Strauss Zelnick versprach Anlegern in einem Statement die „stärkste Pipeline“ in der Unternehmensgeschichte. Er hob vor allem die Optimierung vieler Spiele für die neuste Konsolen-Generation hervor (PS5 sowie Xbox Series X/S). Im Fokus stehen hierbei „Grand Theft Auto 5“ und „Grand Theft Auto Online“, die bis spätestens November 2021 optimiert werden sollen.

Spieler können sich zudem auf viele neue Releases freuen. Das Unternehmen kündigte für 2021 bereits „OlliOlli World“ und „The Outer Worlds: Murder on Eridanos“ an. Im Fiskaljahr 2022 sollen wie üblich die Sportspiele „NBA 2K22“ und „WWE 2K22“ erscheinen.

Über den heißersehnten Release von “Grand Theft Auto 6” bleibt Take-Two aber weiterhin schweigsam. Mittlerweile sind fast acht Jahre seit dem letzten GTA vergangen und Fans warten immer gespannter auf weitere Informationen – Spekulationen, über “GTA 6” machen immer wieder die Runde.

Profit durch Erfolge

Take-Two zählt zu den Entwicklerstudios mit den erfolgreichsten Franchises. Auch dieses Quartal war das fast acht Jahre alte “GTA 5” unter den umsatzstärksten Spielen des Entwicklerstudios. Vor allem durch weitere Updates für “Grand Theft Auto Online” und “Red Dead Redemption Online” konnte das Unternehmen weitere Spieler für sich gewinnen.


Take-Two Interactive Software (WKN: 914508)

Take-Two Interactive steht schon lange auf der Empfehlungsliste des AKTIONÄR. Überzeugende Zahlen, die Analystenschätzungen in den Schatten stellen, und heißersehnte Releases lassen die Herzen der Anleger höher schlagen. Auch zukünftig wird man bei Take-Two starke Spiele erwarten können. DER AKTIONÄR bleibt gegenüber TTWO weiterhin bullisch gestimmt.