Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
31.08.2021 Thomas Bergmann

Soros warnt China-Anleger: Böses Erwachen droht

-%
Tencent

Börsenaltmeister George Soros warnt Anleger vor einer Schnäppchenjagd bei angeschlagenen chinesischen Aktien. Die Regulierungsbestrebungen der Regierung in Peking scheinen noch lange nicht abgeschlossen und könnten die Aktien noch weiter belasten.

Zwar habe China in der Vergangenheit eine Fülle von Schwierigkeiten stets überstanden. Mit dem zunehmenden Würgegriff von Präsident Xi Jinping über die Privatwirtschaft sei die Lage nun jedoch anders, schrieb der Milliardär in einer Kolumne für die Dienstagsausgabe der Financial Times. “Investoren, die sich in die Rally eingekauft haben, werden ein böses Erwachen erleben.”

Tencent (WKN: A1138D)

Xi sei dabei, eine aktualisierte Version der Partei von Mao zu errichten, so Soros. “Kein Investor hat Erfahrungen mit diesem China, weil es zu Maos Zeiten keine Börse gab.”

Rücksetzer am chinesischen Aktienmarkt zu kaufen, um darauf Profit zu schlagen, hat sich seit Februar als schwierig erwiesen: Der Hang Seng China Enterprises Index, der 50 in Hongkong notierte chinesische Unternehmen abbildet, legte in Erholungsphasen maximal 7,5 Prozent zu. Das Aktienbarometer liegt gegenüber dem Jahreswechsel inzwischen rund 17 Prozent im Minus und ist schneidet damit schlechter ab als 92 von Bloomberg erfasste Benchmarks.

Die Warnung Soros' sollten Anleger nicht auf die leichte Schulter nehmen. Angesichts der in den vergangenen Wochen und Monaten im AKTIONÄR print und online ausführlich beschriebenen Gesamtlage drängt sich ein signifikantes Investment in China-Aktien vorerst nicht auf.

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.
Die großen Neun

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7