Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
06.07.2021 Marion Schlegel

DAX tritt auf der Stelle, wieder Handel in den USA – das ist heute wichtig

-%
DAX

Im DAX zeichnet sich auch am Dienstag ein ruhiger Start ab: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Handelsbeginn wenige Punkte höher auf 15.670 Punkte. Impulse von der Wall Street fehlen, nachdem dort feiertagsbedingt am Montag nicht gehandelt worden war.

DAX (WKN: 846900)

Der DAX setzte auch zum Wochenstart den trendlosen Schlingerkurs um seine seitwärts verlaufende 21-Tage-Linie fort. Das Barometer für den kurzfristigen Trend steht aktuell bei 15.620 Punkten. Das Rekordhoch von Mitte Juni bei 15.802 Punkten bleibt jedoch in Sichtweite.

Am heutigen Dienstag wird auch wieder an der Wall Street gehandelt. Der Dow ging am vergangenen Freitag mit einem Plus von 0,4 Prozent auf 34.786,35 Punkte aus dem Handel. Der S&P 500 rückte am Freitag um 0,8 Prozent auf 4.352,34 Punkte vor und baute seinen außergewöhnlichen, etwas mehr als 14-prozentigen Halbjahresgewinn weiter aus. Im Wochenverlauf steht für den S&P ein Plus von 1,7 Prozent zu Buche. Der Technologie-Auswahlindex Nasdaq 100 stieg am Freitag um 1,2 Prozent auf 14.727,63 Punkte und damit im Wochenverlauf um 2,7 Prozent.

Ohne Vorgaben aus den USA haben die Börsen Asiens am Dienstag keine gemeinsame Richtung gefunden. Auf dem chinesischen Aktienmarkt lastet weiter die Unsicherheit hinsichtlich staatlicher Eingriffe bei Tech-Konzernen, da Chinas Digital-Aufsicht aktuell geht gegen Fahrdienst-Vermittler Didi vorgeht. Zudem gerieten weitere jüngst in den USA an der Börse gelistete Online-Plattformen ins Visier der chinesischen Behörden. Der CSI-300-Index, der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, fiel zuletzt um 0,7 Prozent und der Hang Seng in Hongkong sank um 0,4 Prozent. Der japanische Leitindex Nikkei 225 gewann hingegen zuletzt 0,3 Prozent. Auch für den Kospi in Südkorea ging es hoch.

Auf der Terminseite ist es auch am Dienstag weiter sehr ruhig. Am Morgen wird in Deutschland der Auftragseingang der Industrie für Mai veröffentlicht sowie am späten Vormittag die ZEW-Konjunkturerwartungen für Juli.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0