15.01.2014 Florian Söllner

DAX steigt weiter: Allianz, Commerzbank, Conti, Deutsche Bank, Evotec, K+S, Lufthansa, Manz im Fokus.

-%
DAX
Trendthema

Der Höhenflug geht weiter. Positive Vorgaben haben dem DAX am Mittwoch ein neues Rekordhoch beschert. Aktuell notiert der Index bei 9.5658 Punkten mit 1,23 Prozent im Plus. Auch die Meldung, dass die Aussichten für die globale Wirtschaft nach Einschätzung der Weltbank so gut sind wie lange nicht mehr, sorgte für eine freundliche Stimmung.

Die Aussagen der Weltbank hätten das Vertrauen der Anleger gestärkt, dass die Weltwirtschaft 2014 selbst bei einer strafferen Geldpolitik der großen Notenbanken weiter Fahrt aufnehme, schrieb Händler Markus Huber vom Vermögensverwalter Peregrine & Black. Die aktuell freundliche Marktentwicklung sei aber auch charttechnisch begründet: Nachdem gestern einige Anleger auf fallende Kurse gesetzt hätten, der Dax aber nicht unter wichtige Unterstützungsmarken gefallen sei, habe es Eindeckungen gegeben, um diesen Irrtum wieder auszugleichen ("short-squeeze").

Doch es gibt auch warnende Stimmen. Marc Faber spricht von einer "gigantischen Blase“ an den Kapitalmärkten.

Lufthansa fliegt

Die Papiere der Deutschen Lufthansa setzen sich am Dienstag ungeachtet dessen an die Spitze der Gewinnerliste im DAX. Die Kranichairline kündigte an, im Geschäftsjahr 2013 einen operativen Gewinn von 600 bis 700 Millionen Euro auszuweisen. Nun hagelt es positive Analystenstimmen – und Kaufsignale.

Rallye bei Manz

Kaufsignal bei Manz – die Aktie überspringt am Mittwoch leichtfüßig das Dezember-Hoch und die psychologisch wichtige Marke bei 70 Euro. Grund: Die Maschinen und Fertigungsroboter des Unternehmens bleiben gefragt. Wie der Maschinenbauer nun mitteilte, startet man mit Neuaufträgen im Geschäftsbereich Display mit einem Gesamtvolumen von rund 50 Millionen Euro ins neue Jahr.

Allianz: Hochstufung durch Citigroup

Die Aktie des Versicherungsriesen Allianz ist am Morgen mit einem Plus von gut ein Prozent bei Lang & Schwarz der beste Wert im DAX. Grund für die starke Verfassung ist ein positiver Analystenkommentar.

Commerzbank: Ist der Aufwärtstrend in Gefahr?

Die Aktie der Commerzbank läuft und läuft. Im gestrigen Handel kam es allerdings zu einem deutlichen Kursrücksetzer. Ist nun der Aufwärtstrend in Gefahr? DER AKTIONÄR zeigt auf, welche Marken Anleger jetzt genau im Blick haben sollten.

Conti und Nokia nicht zu bremsen

Der Autozulieferer Continental will mit Nokia hochpräzise Karten entwickeln, die auch den Betrieb selbstfahrender Fahrzeuge ermöglichen sollen. Damit sollen Autos unter anderem ihre Position auf der Straße bis auf 10 bis 20 Zentimeter genau ermitteln können, wie Conti am Dienstag zur Automesse in Detroit mitteilte.

Deutsche Bank greift durch

Im Skandal um die mögliche Manipulation an den Devisenmärkten hat jetzt die Deutsche Bank erstmals einen Händler suspendiert. Es bestehe der Verdacht, dass er Referenzkurse für Währungen manipuliert habe, berichtete die Welt (Mittwoch) unter Berufung auf mit den Untersuchungen vertraute Personen. Die Deutsche-Bank-Aktie ist aus Sicht des AKTIONÄRs dennoch weiterhin ein klarer Kauf.

Evotec: Was ist da los?

Nur kurz währte die Konsolidierungsphase bei Evotec. Mittlerweile sieht man wieder das schon fast gewohnte Bild der vergangenen Monate: Evotec ist Tag für Tag unter den absoluten Top-Performern des TecDAX. Auch am Dienstag konnte der Titel erneut fast drei Prozent zulegen auf zuletzt 4,33 Euro.

Tesla Motors mit Paukenschlag

Rallyealarm bei Tesla Motors! Die Aktie stieg am Dienstag in New York um 16 Prozent auf über 160 Dollar. Der US-Wert hat damit nicht nur den kurzfristigen Abwärtstrend gestoppt, sondern gleichzeitig auch noch ein charttechnisches Kaufsignal generiert.

Mit Material von dpa-AFX.