24.02.2014 Stefan Sommer

DAX mit Gewinnen nach Ifo-Daten: Aareal Bank, Deutsche Telekom, Volkswagen, USU Software AG, Deutz, Deutsche Lufthansa im Fokus

-%
Aareal Bank
Trendthema

Ein überraschender Anstieg des Ifo-Geschäftsklimas hat am deutschen Aktienmarkt zum Wochenauftakt für freundliche Stimmung gesorgt. Der DAX stand am Montagvormittag 0,15 Prozent höher bei 9671,88 Punkten. Für den MDAX ging es um 0,33 Prozent auf 16 882,04 Punkte nach oben und der TecDAX gewann 0,32 Prozent auf 1269,42 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,30 Prozent auf 3141,19 Punkte.

Laut Händler Markus Huber vom Broker Peregrine & Black hatten zunächst Sorgen über die Wirtschaft China für moderate Verluste gesorgt. Vorausgegangen waren chinesische Medienberichte, denen zufolge große Geschäftsbanken des Landes ihre Kreditvergabe zur Finanzierung von Immobilienprojekten einschränken könnten.

Da ist das Kaufsignal! Commerzbank hilft Aareal Bank

Der Ausbruch hatte sich seit Tagen angedeutet – nun ist es passiert, die Aareal-Bank-Aktie hat die wichtige 30-Euro-Marke geknackt. Grund waren starke Zahlen. Selbst die zuvor angehobene Prognose wurde wieder übertroffen. Das haben auch die Analysten der Commerzbank registriert: Das Kursziel für die Aktie des Immobilienfinanzierers wurde nun von 31 auf 35 Euro angehoben.

Deutsche Telekom-Aktie: Das sagen die Analysten

Die Deutsche Telekom geht zum Wochenstart nahezu unverändert in den Handel. Der Analystenkommentar der US-Investmentbank Morgan Stanley bringt kaum neue Impulse.

Volkswagen nach Zahlen: Ausblick sorgt für Verkaufsdruck

Der Autobauer Volkswagen hat Ende vergangener Woche die Zahlen für das abgelaufene Jahr vorgelegt. Für 2013 erfüllten die Wolfsburger die eigenen Vorgaben und die Erwartungen der Marktteilnehmer. Für das laufende Jahr geht der Autobauer aber nur von einer "moderaten" Steigerung der Auslieferungen aus und erwartet Umsatz und operativen Gewinn in etwa auf dem Vorjahresniveau.

Softwareperle auf Wachstumskurs: Aktie vor Kaufsignal

Im Geschäftsjahr 2013 drückten Sondereffekte den Gewinn der USU Software AG. Inzwischen hat das Service-Geschäft seine Talsohle durchschritten und auch die Partnerschaft mit dem US-Softwarekonzern Softwarekonzern CA Technologies ist erfolgreich angelaufen.

Real-Depot-Wert Deutz: Bald zweistellige Kurse?

Der Motorenbauer Deutz löste mit dem Anstieg über 7,70 Euro ein Kaufsignal aus. Der Ausbruchsversuch wurde in der vergangenen Handelswoche jedoch abgewürgt. An der horizontalen Unterstützung lief der Verkaufsdruck jedoch aus und der SDAX-Titel notiert aktuell wieder an dem alten Bewegungshoch bei 7,84 Euro.

Deutsche Lufthansa: Aktie im Höhenflug

Die Papiere der Deutschen Lufthansa führen am Montag die Gewinnerliste im DAX an. Mit dem Kursplus ist der Titel über das alte Bewegungshoch gestiegen und notiert damit auf dem höchsten Stand seit Dezember 2007. Wohin geht die Reise?

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4