Aareal Bank
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Da ist das Kaufsignal! Commerzbank hilft Aareal Bank

Der Ausbruch hatte sich seit Tagen angedeutet – nun ist es passiert, die Aareal-Bank-Aktie hat die wichtige 30-Euro-Marke geknackt. Grund waren starke Zahlen. Selbst die zuvor angehobene Prognose wurde wieder übertroffen. Das haben auch die Analysten der Commerzbank registriert: Das Kursziel für die Aktie des Immobilienfinanzierers wurde nun von 31 auf 35 Euro angehoben.

Wie die Aareal Bank am Donnerstag mitteilte, stieg der Gewinn im Jahr 2013 um mehr als 12 Prozentauf 198 Millionen Euro. Vorgeschlagen wird nun eine Dividende pro Aktie in Höhe von 0,75 Euro – eine Rendite von 2,5 Prozent.

Auch der Ausblick gefällt: Die Aareal Bank sieht für das laufende Jahr gute Chancen, inklusive des Einmaleffekts (negativer Goodwill) aus dem Erwerb der Corealcredit Bank ein Konzernbetriebsergebnis von 370 bis 390 Millionen Euro zu erzielen. Bereinigt um diesen Einmaleffekt erwartet die Bank einen Gewinn in Höhe von 220 bis 240 Millionen Euro.

Kaufsignal

DER AKTIONÄR hält an der Kaufempfehlung für die Aareal-Aktie fest. Mit dem Sprung über die 30-Euro-Marke wurde nun ein weiteres Kaufsignal generiert. Das Kursziel lautet 37 Euro.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Noch lange nicht genug

Der Kauf der Konkurrenten Westimmo und Corealcredit in den letzten beiden Jahren reicht der Aareal Bank nicht: Stimmen die Bedingungen will der Konzern erneut zugreifen. CEO Herman Merkens will zudem mehr im Markt mit Immobilien-Dienstleistungen verdienen. mehr