11.03.2014 Florian Söllner

DAX leicht im Plus: Unicredit, Deutsche Telekom, SAP, Ebay, BVB, Nordex, K+S, Deutsche Bank, RWE, Deutsche Post

-%
DAX
Trendthema

Der DAX gibt zum Handelsende seine Gewinne zum großen Teil wieder ab und gewinnt 0,46 Prozent auf 9.308 Punkte. Vor dem Hintergrund der Unsicherheit um den Konflikt in der Ukraine blieb die Stimmung gedämpft. Händler warnten, jederzeit könnten Sorgen um eine Eskalation der Auseinandersetzung wieder die Oberhand über die Märkte gewinnen.

Unicredit-Aktie explodiert nach Zahlen

Die Aktie der italienischen Großbank hat kurz nach Bekanntgabe der Zahlen zum Höhenflug angesetzt. Wegen Goodwill-Abschreibungen und einer höheren Risikovorsorge hat die Unicredit einen zweistelligen Milliardenverlust eingefahren.

Deutsche Telekom: NordLB hebt den Daumen

Die NordLB hat Kaufempfehlung für die Deutsche Telekom nach den jüngsten Zahlen bestätigt. Den fairen Wert für die DAX-Aktie sehen die Experten immer noch bei 13,50 Euro

SAP-Aktie: Kaufempfehlung von Morgan Stanley

Nach einer Fachkonferenz in San Francisco hat die Investmentbank Morgan Stanley die Einstufung für SAP auf „Overweight“ mit einem Kursziel von 67 Euro bestätigt. Experte Adam Wood geht in seiner Branchenstudie davon aus, dass Europas größter Softwarekonzern mit seinen Produkten so gut aufgestellt ist, um im Cloud-Geschäft wettbewerbsfähig zu sein. Das Chance-Risiko-Verhältnis ist seiner Meinung auf dem aktuellen Niveau ausgesprochen positiv.

Ebay: Streit um Milliarden

Der Machtkampf bei Ebay wird härter. Großinvestor Carl Ican wirft dem Ebay-CEO John Donahoe "Inkompetenz" vor. Entweder er schlafe, sei naiv oder blind. Hauptvorwurf: Skype sei vier Milliarden Dollar zu niedrig verkauft worden.

Borussia Dortmund: Wie viel Potenzial hat die Aktie?

Nach einer kurzen Durststrecke kommt Borussia Dortmund immer besser in Fahrt. Dazu gehören auch Spiele wie am Sonntag beim SC Freiburg. Auch die erneute direkte Qualifikation für die Champions League ist drin. Zudem hat der BVB in der laufenden Spielzeit der Königsklasse die Tür zum Viertelfinale weit aufgestoßen.

Nordex-Aktie klettert wieder über 12 Euro

In einem eher schwachen Marktumfeld, das nach wie vor durch die Krim-Krise geprägt ist, zeigt sich die Aktie von Nordex von ihrer besten Seite. Mittlerweile hat Nordex mit seinen rund 6.000 Turbinen weltweit eine installierte Nennleistung von 10.000 MegaWatt überschritten. Auf Basis von Verbandsangaben gingen über 52 Prozent der Neuerrichtung in Norwegen, über 25 Prozent in der Türkei und in den Niederlande sowie 17 Prozent in Finnland auf das Konto von Nordex.

K+S: Analyst glaubt an Erholung

Die Aktien des Kali- und Salzproduzenten K+S dürften heute von einer Kaufempfehlung der französischen Großbank Societe Generale profitieren. Die Experten sehen noch reichlich Potenzial für die Aktie. Das schlimmste dürfte demnach überstanden sein – nicht nur für K+S, auch für die Kali-Preise.

Hans A. Bernecker: Top-Favorit Deutsche Bank

Die Aktie der Deutschen Bank kommt einfach nicht in die Gänge. Am Dienstag setzt das Papier seine Abwärtsbewegung fort. Es droht der nachhaltige Bruch des seit elf Monaten gültigen Aufwärtstrends. Börsenlegende Hans A. Bernecker indes macht den Aktionären der Deutschen Bank Hoffnung.

RWE-Aktie: Analysten heben Kursziel – Kommt die Kapitalerhöhung?

Die Experten der Privatbank Berenberg haben das Kursziel für die RWE-Aktie von 21,80 auf 25,00 Euro angehoben. Die „Sell“-Einstufung bestätigte Analyst Andrew Fisher jedoch in seiner jüngsten Branchenstudie. Trotz des Sparkurses ist es fraglich, ob RWE ohne Kapitalerhöhung auskommen wird.

Deutsche Post: Ausblick auf die Zahlen

Am Mittwoch dem 12. März bringt die Deutsche Post die Geschäftszahlen für das vergangene Jahr. Das Asiengeschäft und der Paketboom zu Weihnachten haben den Logistikkonzern voraussichtlich zu ihrem Gewinnziel befördert. Auch der Ausblick dürfte keine negativen Überraschungen mit sich bringen.

(Mit Material von dpa-AFX)