Deutsche Telekom
- Stefan Limmer - Redakteur

Deutsche Telekom: NordLB hebt den Daumen

Die NordLB hat Kaufempfehlung für die Deutsche Telekom nach den jüngsten Zahlen bestätigt. Den fairen Wert für die DAX-Aktie sehen die Experten immer noch bei 13,50 Euro. Laut Analyst Wolfgang Donie hat der Telekommunikationskonzern im vergangenen Jahr die eigenen Finanzziele erreicht und die Markterwartungen erfüllt.

Die hohen Investitionen im US-Markt sowie die Chancen aus der Sektorkonsolidierung in Europa dürften sich nach Meinung von Donie positiv auf den Unternehmenswert auswirken. 2013 verzeichnete die Telekom erstmals seit Jahren wieder ein Wachstum. Der Umsatz stieg um 3,4 Prozent auf 60,1 Milliarden Euro. Wegen hoher Investitionen sank der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen allerdings um rund drei Prozent auf 17,4 Milliarden Euro.

Neben einem wachsenden US-Geschäft, soll auch der Umsatz mit dem Mittelstand in den kommenden Jahren anziehen. Der Konzern kündigte auf der Computermesse CeBIT in Hannover eine Mittelstandsinitiative an. Bis zum Jahr 2018 sollen so Mehreinnahmen von 600 Millionen durch IT- und Cloud-Dienstleistungen erzielt werden.

Der Chart der T-Aktie ist angeschlagen. Anleger beachten deswegen in jedem Fall den Stopp bei 11,00 Euro. Gelingt endlich der Verkauf der US-Tochter T-Mobile US, könnte die Aktie schnell wieder in den Fokus der Anleger rücken. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die Risiken nehmen zu

Der Seitwärtstrend der T-Aktie geht weiter. Seit über einem Jahr pendeln die Papiere der Deutschen Telekom bis auf kurze Ausreißer in einem Korridor zwischen 14,20 und 16,50 Euro. Der aggressive Preiskampf im deutschen Mobilfunkmarkt macht dem Konzern zu schaffen. JPMorgan-Analyst Akhil Dattani hat … mehr