17.04.2014 Stefan Limmer

DAX legt Schlussspurt aufs Parkett: Außerdem Allianz, BASF, Commzerbank, ProSiebenSat.1, SAP und TUI im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Nach einem uneinheitlichen Start legte der DAX am Donnerstag zum Handelsende zu. Zum Xetra-Schluss notierte der deutsche Leitindex bei rund 9.410 Punkten. Für Rückenwind sorgten gute Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten.  In den USA ist das Geschäftsklima in der Region Philadelphia im April deutlich stärker als erwartet gestiegen. Der entsprechende Index der regionalen Notenbank von Philadelphia (Philly-Fed-Index) sei von 9,0 Punkten im Vormonat auf 16,6 Zähler geklettert, teilte die Notenbank am Donnerstag mit. Volkswirte hatten nur mit einem Anstieg auf 10,0 Punkte gerechnet. 

Allianz-Aktie: Analysten senken den Daumen

Die Allianz-Aktie notiert am letzten Handelstag in dieser Woche im Plus. In den vergangenen Tagen ist der Wert unter Druck geraten und hat seit dem letzten Bewegungshoch gut zwölf Prozent verloren. Die französische Großbank Société Généranle hat nun das Unternehmen unter die Lupe genommen.

BASF-Aktie: Die neusten Schätzungen der Analysten

Die DZ Bank hat die Kaufempfehlung für BASF vor den Quartalszahlen am 2. Mai bekräftigt. Analyst Peter Spengler rechnet mit einem guten Jahrsstart für die Industrie- und Agrochemie-Aktivitäten des Konzerns. Dagegen dürfte das Öl- und Gasgeschäft deutlich schwächer abschneiden als vor einem Jahr, schrieb der Experte in einer aktuellen Studie. Insgesamt sieht er die Ludwigshafner vor einem guten Jahr. Den fairen Wert für den Chemiekonzern beziffert Spengler bei 87 Euro.

Commerzbank-Aktie: Das sind die entscheidenden Kursmarken

Die Aktie aus technischer Sicht weiterhin in der Anfang des Jahres begonnenen Seitwärtsrange, die nach oben bei 13,95 Euro und nach unten bei 11,80 Euro begrenzt wird. Solange die Commerzbank in diesem Korridor verharrt, kann nur auf kleinere Kursbewegungen spekuliert werden.

Real-Depot-Wert ProSiebenSat.1: Wende bei der Dividendenperle – Aktie gibt Gas

Nachdem die Aktie von ProSiebenSat.1 zuletzt deutlich unter Druck geraten ist, zählt der Medienriese am Donnerstag zu den Top-Gewinnern im MDAX. Der Konzern hat das gute Kapitalmarktumfeld genutzt und seine Finanzierung neu aufgestellt. Fundamental bleibt die Lage beim Dividendenriesen weiterhin gut.

SAP-Aktie nach den Zahlen: Aussichtsreiches Cloud-Geschäft stark

Europas größter Softwarehersteller SAP hat im ersten Quartal erneut den starken Euro zu spüren bekommen. Umsatz und Betriebsergebnis seien stark durch Wechselkurseffekte belastet worden, teilte der Konzern am Donnerstag in Walldorf mit. Zwar stiegen die Erlöse im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um drei Prozent auf 3,70 Milliarden Euro. Ohne Wechselkurseffekte wären sie auf bereinigter Basis nach Angaben des Unternehmens aber doppelt so schnell gewachsen. Das bereinigte Betriebsergebnis wuchs um zwei Prozent auf 919 Millionen Euro, unter dem Strich stand ein Gewinnplus von drei Prozent auf 534 Millionen Euro. Bei Erlösen und Ergebnis schnitt SAP schwächer ab als von Analysten erwartet.

TUI: Einmalige Chance

Mit einem Plus von über sechs Prozent liegt die TUI-Aktie am Donnerstag deutlich an der Spitze des MDAX. Die Fusion in der Containerschifffahrt zwischen Hapag Lloyd und der chilenischen CSAV wird am Markt positiv bewertet. Laut Equinet-Analyst Jochen Rothenbacher könnte TUI dadurch seine restliche 22-Prozent-Beteiligung an der Hapag Lloyd zu einem guten Preis abstoßen.

(mit Material von dpa-AFX)