23.05.2014 Stefan Sommer

DAX kaum verändert: BASF, 3D Systems, Jinko Solar, Trina Solar, JA Solar, Yingli, Deutsche Bank, E.on, RWE im Fokus

-%
Deutsche Bank
Trendthema

Die deutschen Aktien werden am Freitag mangels wichtiger Nachrichten kaum verändert erwartet. Der Broker IG taxierte den DAX vor Handelsbeginn 0,11 Prozent höher auf 9732 Punkte. Damit lauert der deutsche Leitindex 78 Punkte unter seinem in der Vorwoche erreichten Rekordhoch auf einen neuen Impuls. Die politische Entwicklung dürfte zusammen mit Konjunkturdaten den Verlauf an den Aktienmärkten bestimmten, sagte Marktstratege Chris Weston von IG. Aus Deutschland werden Details zu den jüngsten Wachstumszahlen und der ifo-Geschäftsklimaindex für Mai erwartet. Auch die Überseebörsen geben indes keine Richtung vor: Der über Nacht gehandelte Future auf den Dow Jones Industrial gewann 0,05 Prozent seit dem Xetra-Schluss. In Asien legt die Tokioter Börse dank eines zuletzt etwas schwächeren Yen gut ein Prozent zu, während die chinesischen Märkte auf der Stelle treten. Auf Unternehmensseite ist zu beachten, dass die Aktien von Salzgitter, Lanxess, Deutsche Bank, United Internet, Amadeus Fire und Pfeiffer Vacuum ex Dividende gehandelt werden.

BASF: Daumen hoch

Die Papiere des Chemieherstellers BASF notieren knapp unter dem Jahreshoch. Gelingt endlich der Sprung über die 84-Euro-Marke, dürfte sich der langfristige Aufwärtstrend des DAX-Titels fortsetzen. Die nötigen Impulse für den Ausbruch könnte eine positive Analystenstudie liefern.

3D Systems: Aktie mit klarem Kaufsignal

Die Aktie von 3D Systems hat am Donnerstag in New York um über acht Prozent zugelegt. Auch die anderen Papiere der zuletzt stark unter die Räder gekommenen 3D-Druck-Branchen glänzten mit satten Kursgewinnen. Auslöser war unter anderem ein positiver Marktkommentar. Die Korrektur scheint beendet, 3D Systems hat ein klares Kaufsignal geliefert.

JinkoSolar, Trina Solar, JA Solar, Yingli: Alles prima in China

Die Stimmung im Solarsektor bleibt freundlich. Viele Aktien haben am Donnerstag ihre Aufwärtsbewegung fortgesetzt. Lediglich bei Trina Solar kam es nach dem vorangegangenen Kurssprung um 30 Prozent zu Gewinnmitnahmen. Die Aussichten bleiben gut, auch auf dem zuletzt umstrittenen chinesischen Solarmarkt.

Deutsche Bank: Nur die Ruhe!

Es war eine lebhafte Hauptversammlung mit einem guten Ende für den Deutsche-Bank-Vorstand: Die Aktionäre des deutschen Marktführers haben am Donnerstag einer Anhebung der Bonus-Obergrenze zugestimmt. Die Aktie fällt am Freitag unter die Marke von 30 Euro. Anleger sollten cool bleiben: Es ist nur der Dividendenabschlag.

E.on und RWE: Wochengewinner und gute News

Die Aktie von Eon und RWE sind die großen Wochengewinner im DAX. Zuletzt beflügelten die beiden Werte positive Analystenkommentare durch RBS Capital Markets. Im frühen Freitagshandel treten E.on und RWE noch auf der Stelle trotz möglicher Fortschritte bei den Gesprächen über die Auslagerung der Atomrisiken. Dabei könnte es bei den von den Konzernen gewünschten Abspaltung der Atomkraftwerke voran gehen.

(Mit Material von dpa-AFX)