01.09.2014 Jochen Kauper

DAX geht die Luft aus: Apple, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, Grammer, Lufthansa, Nokia, Tesla und Tipp24 im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Nach einem positiven Start in die neue Woche geht dem deutschen Leitindex DAX im Verlauf des Vormittags die Puste aus. Am Morgen wurde bestätigt, dass die deutsche Wirtschaft wie erwartet im Frühjahr den Rückwärtsgang eingelegt hatte. Im zweiten Quartal sank das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,2 Prozent zum Vorquartal gesunken. Für die größte europäische Volkswirtschaft ist dies der erste Rückschlag seit Anfang 2013. Zudem warten Anleger auf die geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnertag. Ob die EZB ihre Geldschleusen weiter öffnet, gilt aber als ungewiss. Auf Impulse aus Amerika muss der DAX am Montag verzichten. Die US-Börsen bleiben wegen eines Feiertags geschlossen.

Apple: Neuer Deal  

Apple hat sich nach Medienberichten Unterstützung aus der Finanzbranche für ein iPhone-Bezahlsystem gesichert. Der Konzern habe einen Deal mit den großen Kreditkarten- Anbietern Visa, Mastercard und American Express abgeschlossen, schrieb die Nachrichtagentur Bloomberg am späten Sonntag. Das nächste iPhone solle auch als digitale Brieftasche eingesetzt werden können, hieß es unter Berufung auf eine informierte Person. Dabei solle der Nutzer die Zahlung per Fingerabdruck auf dem iPhone-Sensor bestätigen können.

 

Deutsche Bank: Aktie mit gutem Start 

Den Anlegern droht eine stürmische erste Septemberwoche. Die Lage in der Ukraine scheint sich wieder zu verschlechtern. Die Aktie der Deutschen Bank startet zwar mit einem leichten Plus in die Handelswoche. Die Volatilität dürfte allerdings hoch werden.

 

Real-Depot-Wert Deutsche Telekom: Neuer Schwung nach neuen Gerüchten

Ins Ringen um die Zukunft der amerikanischen Telekom-Mobilfunktochter könnte Kreisen zufolge bald erneut Bewegung kommen. Der französische Internet- und Mobilfunkanbieter Iliad suche derzeit bei Investoren nach Hilfe für ein höheres Gebot für T-Mobile US, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am späten Sonntagabend unter Berufung auf mit den Verhandlungen vertraute Personen. Das von dem Milliardär Xavier Niel geführte Unternehmen habe sich dabei vor allem an auf Übernahmen spezialisierte Finanzinvestoren gewandt.

Real-Depot-Wert Grammer: Wachstumsstory weiter intakt

Das laufende Jahr gilt bei dem Oberpfälzer Automobilzulieferer Grammer in Branchenkreisen als Übergangsjahr. Die Analysten sehen bei dem SDAX-Wert dennoch deutliches Kurspotenzial. Auch Klaus Probst, der neben Leoni-Vorstand auch Aufsichtsrat bei Grammer ist, hat hier beherzt zugegriffen.

Lufthansa: Neuer Streik in Sicht?

Drohende weitere Streiks der Lufthansa-Piloten haben die Aktien der Fluggesellschaft am Montag vorbörslich zunächst nicht belastet. Bei Lang & Schwarz stiegen die Papiere um 0,30 Prozent, nachdem sie in den vergangenen beiden Handelstagen rund vier Prozent verloren hatten. Wie ein Sprecher der Vereinigung Cockpit (VC) am Sonntag sagte, sind erneute Streiks nicht ausgeschlossen. Den Ausstand bei der Lufthansa-Tochter Germanwings am vergangenen Freitag hatte die Gewerkschaft rund 24 Stunden vorher angekündigt. Ein Händler rechnet wegen der negativen Nachrichtenlage mit einer unterdurchschnittlichen Kursentwicklung.

Tesla-Aktie bleibt ein Kauf

Tesla greift auf dem größten Automarkt der Welt an. Der Elektroautopionier will sein Netz an Ladestationen deutlich ausbauen. Dabei solle der zweitgrößte Mobilfunker des Landes, China Unicom, helfen, so eine Tesla-Sprecherin. Autofahrer können in China in Zukunft ihren Elektroflitzer an 400 Geschäften in 120 Städten aufladen. Das Angebot sei kostenlos und stehe nur Tesla-Kunden zur Verfügung. Tesla liefert sein Model S seit April in Peking und Shanghai aus.

Tipp24-Aktie: Großer Ausverkauf

Die Aktie von Tipp24 ist am Montagmorgen erneut deutlich unter Druck geraten und verliert mehr als zehn Prozent auf 31,22 Euro. Noch Ende April dieses Jahres notierte das Papier bei knapp 60 Euro. Damit hat Tipp24 innerhalb von nur vier Monaten rund die Hälfte seines Wertes eingebüßt. Grund für den jüngsten Kurseinbruch war die erneute Senkung der Unternehmensprognose durch Tipp24.

 

BVB: Dortmund holt Kagawa zurück – Steilvorlage für die Aktie?

Der BVB holt Publikumsliebling Shinji Kagawa zurück. Der Dribbelkünstler unterschrieb bei der Borussia einen Vier-Jahres-Vertrag. Die Ablösesumme beträgt rund sechs Millionen Euro. 2012 hat es Kagawa für 16 Millionen Euro zu Manchester United gezogen. Bei den Red Devils aber kam der 25-Jährige weder unter Ferguson noch unter dessen Nachfolgern David Moyes, Ryan Giggs und zuletzt Louis van Gaal dauerhaft zum Einsatz. Bereits im Sommer 2013 hatte Kagawa in einem Interview in Japan angekündigt, er wolle "eines Tages nach Dortmund zurück".

 

Nokia-Aktie zurück im EuroStoxx: Steigt die Aktie jetzt weiter?

Comeback nach eineinhalb Jahren: Nokia kehrt in den EuroStoxx 50 zurück. Wie die Deutsche-Börse-Tochter Stoxx am Freitagabend mitteilte, wird der finnische Netzwerkausrüster ab Montag, den 22. September, wieder im Auswahlindex der Eurozone vertreten sein. Siehe dazu auch den Artikel "Nokia-Aktie: Auf dem Weg zurück zu Europas Spitze".

(mit Material von dpa-AFX)