Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
17.11.2020 Markus Bußler

Barrick Gold: Es wird brenzlig

-%
Barrick Gold

Gold und Silber präsentieren sich unentschlossen. Die Goldaktien in Australien wurden heute von einem negativen Researchbericht von Macquarie bezüglich des Goldpreises empfindlich getroffen. Und auch in Nordamerika herrscht derzeit nicht gerade eitel Sonnenschein mit Blick auf die Goldaktien. Da neue Impulse fehlen, bröckeln die Kurse vieler Unternehmen langsam vor sich hin.

Das hat auch die Aktie von Barrick Gold, dem weltweit zweitgrößten Goldproduzenten, getroffen. Herrschte im Sommer noch Euphorie, insbesondere als der Einstieg von Warren Buffetts Berkshire Hathaway bekannt wurde, so hat sich die Stimmung der Anleger mittlerweile dem November-Grau angeglichen. Aus charttechnischer Sicht ist das Papier mittlerweile deutlich angeschlagen. Die Unterstützung im Bereich von 26 US-Dollar hat zuletzt keine Unterstützung geboten und damit richten sich die Blicke nun in Richtung des Unterstützungsbereichs, der von 23 bis 25 Dollar reicht als nächste wichtige Auffangzone in dem Chart.

Operativ ist die Schwäche kaum nachvollziehbar. Barrick Gold hat zuletzt starke Zahlen geliefert. Der Free Cashflow summierte sich auf 1,3 Milliarden Dollar. Die Jahresziele wurden in Sachen Produktion noch einmal bestätigt. Da das vierte Quartal mittlerweile zur Hälfte um ist, ist es auch nicht allzu ambitioniert erneut ein starkes Quartal zu prognostizieren. Barrick dürfte bislang um die 1.900 Dollar pro Unze im Verkauf erzielt haben. Damit wird man eine Marge von rund 1.000 Dollar ausweisen können. Der Konzern ist auf dem Weg, netto schuldenfrei zu werden. Alleine, es fehlen die Impulse für eine neue kräftige Aufwärtsbewegung. Diese Impulse müssten wohl aller Voraussicht nach vom Goldpreis ausgehen. Dort aber gibt es aktuell auch nur einen ideenlosen Seitwärtstrend. Und so kann es durchaus sein, dass trotz guter operativer Performance der Aktienkurs in den Bereich von 23 bis 25 Dollar bröckelt, bis die nächste Bewegung startet.

Barrick Gold (WKN: 870450)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Barrick Gold.