Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Shutterstock
10.11.2020 Fabian Strebin

Commerzbank explodiert 15 Prozent: Ob die Rallye weitergeht, erfahren Anleger hier

-%
Commerzbank

Die Euphorie über einen Corona-Impfstoff hatte gestern die Märkte erfasst. Der europäische Banken-Referenz-Index, der Euro Stoxx Banks, stieg mit mehr als 13 Prozent so stark wie seit zehn Jahren nicht mehr. Noch mehr hob die Commerzbank-Aktie ab, charttechnisch wird es nun äußerst spannend.

Ein Impfstoff wäre der Gamechanger in der Corona-Pandemie. Nachdem Biontech und Pfizer gestern vielversprechende Ergebnisse einer Studie veröffentlichten, die für die Zulassung eines Impfstoffs entscheidend sind, haussierten die Börsen. Überdurchschnittlich legten auch die Finanzaktien, allen voran die Banken zu. Lockdowns könnten in Zukunft unwahrscheinlicher werden. Schritt für Schritt zurück in die Normalität bedeutet auch, dass die Wirtschaft wieder nachhaltig wächst. Gerade für die im deutschen Mittelstand exponierte Commerzbank wäre das sehr wichtig.

Commerzbank (WKN: CBK100)

Die Aktie schloss gestern mehr als 15 Prozent im Plus und hat damit mehrere Widerstände in einem Ruck beiseite gewischt. Die 200-Tage-Linie (4,30 Euro) und die 50-Tage-Linie (4,47 Euro) wurden geknackt. Die nächste Hürde liegt nun beim horizontalen Widerstand auf Höhe von 4,80 Euro. Die 200-Tage-Linie sowie das Niveau um 4,40 Euro dienen als Unterstützung.


Mutige Anleger können zugreifen, auch Trader nutzen das Momentum. Der Stopp liegt bei 3,30 Euro.


Hinweis auf Interessenkonflikte:


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Commerzbank.


Aktien von Commerzbank befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Commerzbank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8