100 Prozent und mehr mit diesen Aktien
09.11.2020 Thomas Bergmann

Allianz und Munich Re: Value strikes back!

-%
Munich Re

Nach den Impfstoff-News von BioNTech und Pfizer drehen die Anleger völlig durch. Es findet eine Sektorrotation statt, bei deren Tempo einem richtig schwindlig wird. Raus aus Tech- und Stay-at-Home-Aktien, rein in Zykliker und Value-Aktien. Zu den größten Gewinnern am deutschen Aktienmarkt zählen insbesondere die Versicherer Munich Re und Allianz, die außergewöhnlich stark steigen.

Die Aktie des Rückversicherers Munich Re steht am Nachmittag rund 14 Prozent höher bei rund 234 Euro. Es ist der größte Tagesgewinn seit Ende März dieses Jahres und der zweitgrößte im letzten Jahrzehnt. Ein Ende der Corona-Pandemie wäre für die Münchner ein Befreiungsschlag, hat der Virus doch in diesem Jahr zu massiven Belastungen geführt.

Auch beim anderen großen Münchner Versicherer löst die Nachricht aus Mainz pure Freude aus. Der Aktienkurs der Allianz steigt gegenwärtig um rund elf Prozent auf 186,50 Euro. Für den Konzern gilt das Gleiche wie für die Munich Re: Eine Rückkehr zur Normalität würde bedeuten, dass der Konzern wahrscheinlich weniger für Schäden bezahlen muss und die Gewinne wieder steigen.
Munich Re (WKN: 843002)
Allianz (WKN: 840400)

Ein zugelassener Impfstoff wäre für die Versicherungsbranche in der Tat ein riesiger Befreiungsschlag. Was die Munich Re betrifft, so ist die Aktie eine laufende Empfehlung des AKTIONÄR. Die Allianz wurde jüngst unglücklich ausgestoppt. Eine Neueinschätzung der Aktie erhalten Sie im nächsten AKTIONÄR.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Allianz und Munich Re.