Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
11.03.2015 Thomas Bergmann

Heiße Wette - 180-Prozent-Chance mit dieser US-Aktie

-%
DAX

Die Börse ist keine Einbahnstraße, heißt es. Doch viele Aktien setzen dieses Börsengesetz derzeit außer Kraft. Andere wiederum steigen schon seit Jahren und erklimmen ein Hoch nach dem nächsten. Mit dem richtigen Optionsschein können Anleger kräftig mitverdienen.

Starbucks setzt auf Snacks und Alkohol

„Eine seismische Verschiebung im Konsumentenverhalten ist unterwegs und bietet gewaltige Chancen“, sagte Starbucks-Chef Howard Schultz vor ein paar Wochen. Er sprach damit auf das Umsatzpotenzial außerhalb des Kerngeschäfts mit Kaffee an. Starbucks soll in den nächsten fünf Jahren die Snackverkäufe in den USA auf rund fünf Milliarden Dollar verdoppeln. Um dieses Ziel zu erreichen, sollen bereits 2015 Hunderte zusätzliche Läden eröffnet werden, in denen Sandwiches und andere Häppchen über die Theke gehen. Außerdem setzt das Unternehmen verstärkt auf Alkohol – bis 2019 will es in 20 bis 25 Prozent seiner US-Filialen Bier und Wein verkaufen.

Angriff in China

Zudem soll in China die Präsenz massiv ausgebaut werden. Das bevölkerungsreichste Land der Welt ist der am schnellsten wachsende Markt für das Unternehmen – alle 18 Stunden wird im Reich der Mitte laut Starbucks eine neue Filiale eröffnet.

Auch der 5-Jahres-Chart von Starbucks ist eine Augenweide. Wer 2010 in die Kaffeehauskette investierte, kann sich heute über einen Zuwachs von knapp 300 Prozent freuen. Für Euro-Anleger kommen noch die Währungsgewinne hinzu.

Ein Ende der Aufwärtsbewegung ist nicht in Sicht, im aktuellen Niedrigzinsumfeld ist der Starbucks-Aktie ein weiterer Anstieg um 30 bis 40 Prozent zuzutrauen. Der Call-Optionsschein von Goldman Sachs mit der WKN GT91BS könnte in einem solchen Szenario auf 2,00 Euro steigen. Das wäre eine Performance von rund 180 Prozent.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0