Aktion: Jetzt Gratis-Abo sichern
03.04.2020 Pierre Kiren

Beiersdorf: Umsatzwarnung!

-%
Beiersdorf

Beiersdorf bekommt die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Geschäftsentwicklung zu spüren. Der Konsumgüterhersteller zieht seine Prognose für 2020 zurück – und bremst damit den eingeschlagenen Wachstumspfad des Unternehmens aus.

Beiersdorf strebte eine organisches Umsatzwachstum für das laufende Geschäftsjahr von drei bis fünf Prozent an. Die EBIT-Marge sollte 14,5 Prozent betragen. Aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise müsste diese Prognose aber revidiert werden.

Der Nivea-Hersteller veröffentlichte nun vorläufige Umsatzzahlen für das erste Quartal: Demnach sanken die Umsätze um 3,6 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro. Im Consumer-Segment mit Pflegeprodukten gingen die Erlöse um 3,3 Prozent zurück, bei der Klebstoffsparte Tesa sogar um 5,1 Prozent.

Die ausführlichen Quartalszahlen will Beiersdorf am 5. Mai veröffentlichen.

Beiersdorf (WKN: 520000)

Die Krise führte zu einer Veränderung des Konsumverhaltens, die Beiersdorf unerwartet trifft. Auch sonst gibt es zur Zeit wenig Gründe, die für den Kauf der Aktie sprechen.