12.04.2010 Alfred Maydorn

Yingli Green Energy startet zur Aufholjagd: Ziel 47 Prozent

-%
DAX

In den letzten Wochen haben die chinesischen Solaraktien aus der zweiten Reihe den "Großen" die Show gestohlen. Insbesondere die Aktie von Yingli Green Energy, Chinas Nummer 2 im Solarsektor, kam kaum voran. Jetzt könnte der Titel allerdings eine furiose Aufholjagd starten.

Chinas Solaraktien sind wieder gefragt: In den letzten drei Wochen legte etwa Solarfun um über 30 Prozent zu, Renesola schoss im gleichen Zeitraum in der Spitze sogar um 40 Prozent nach oben und hat dabei ein neues Jahreshoch markiert. Positive Analystenkommentare und verbesserte Prognosen - unter anderem von JA Solar - haben die Kurse von Chinas Sonnenaktien beflügelt.

Herabstufung als Bremsschuh

Zwar hat sich auch Yingli Green Energy von seinen Tiefstkursen lösen können, jedoch fiel der Kurszuwachs mit noch nicht einmal zehn Prozent in den letzten Wochen vergleichsweise bescheiden aus. Kursbremsend wirkte sich dabei unter anderem eine Herabstufung von "Outperform" auf "Neutral" durch die Investmentbank Macquarie aus.

Prognosen rauf

So langsam schlägt das Pendel aber in die andere Richtung. Klammheimlich haben einige Analysten zuletzt ihre Gewinnschätzungen angehoben. Mittlerweile wird für 2011 durchschnittlich mit einem Gewinn von 1,04 Dollar pro Aktie für 2011 gerechnet und damit drei Cents mehr als noch vor einer Woche. Die optimistischste Prognose geht sogar von 1,22 Dollar je Anteilschein aus.

Wichtige Hürde im Visier

Auch der Kurs der Aktie kommt so langsam in Fahrt. Nachdem es zuletzt nicht gelang, die wichtige Marke von 13,00 Dollar oder umgerechnet 9,60 Euro nachhaltig zu überwinden, nimmt die Aktie jetzt erneut Anlauf auf diese Hürde. Aktuell werden in New York 12,90 Dollar für ein Yingli-Papier gezahlt und damit 2,5 Prozent mehr als Ende der vergangenen Woche.

47 Prozent bis zum Jahreshoch

DER AKTIONÄR rät weiterhin bei Kursen von unter 13,00 Dollar (9,60 Euro) zuzugreifen. Die Gewinnschätzungen könnten weiter erhöht werden. Darüber hinaus ist Yingli ein heißer Kandidat für eine Anhebung der eigenen Prognosen - JA Solar hat es in der letzten Woche vorgemacht. Kurzum, die Aktie verfügt über ein beträchtliches Nachholpotenzial. Alleine bis zum im Januar erreichten Jahreshoch von 19,00 Dollar beläuft sich das Kurspotenzial auf beachtliche 47 Prozent. Wie schnell das gehen kann, hat Renesola zuletzt unter Beweis gestellt.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0