27.04.2020 Nikolas Kessler

Wirecard-Aktie plötzlich im Minus – was ist da los?

-%
Wirecard

Kurz vor der Veröffentlichung des KPMG-Berichts zur Sonderprüfung bei Wirecard fährt die Aktie am Montag Achterbahn: Nach anfänglichen Gewinnen von rund drei Prozent ist sie am Nachmittag innerhalb von Minuten um rund zwölf Prozent auf 116,04 Euro eingebrochen. Nach einer kurzen Vola-Unterbrechung konnte sie den Verlust zügig wieder auf weniger als zwei Prozent begrenzen.


Bloomberg

Nervöses Warten auf KPMG-Bericht

Ein Zusammenhang mit den für heute erwarteten Ergebnissen der Bilanz-Sonderprüfung liegt auf der Hand. Eine konkrete Veröffentlichung seitens des Unternehmens oder der Wirtschaftsprüfer steht aktuell (Stand: 15.00 Uhr) allerdings noch aus. Die kräftigen Kursbewegungen der letzten Tage zeugen jedoch von einer hohen Nervosität der Anleger.  

Vergangene Woche hatte Wirecard mitgeteilt, dass bisher bei der Sonderprüfung in allen vier relevanten Geschäftsbereichen nichts Substanzielles herausgekommen sei, das eine Korrektur der Bilanzen der Jahre 2016, 2017 und 2018 notwendig machen würde. Die Aktien hatten daraufhin kräftig zugelegt und kurzzeitig die Marke von 140 Euro zurückerobert.

DER AKTIONÄR hält Sie an dieser Stelle mit Updates auf dem Laufenden.

Mit Material von dpa-AFX.

Buchtipp: Die Geschichte der Spekulationsblasen

Eigentlich sind wir alle ziemlich schlau. Nur das mit dem Geld klappt nicht so recht … und manchmal geht es sogar richtig schief. Doch warum nur? Mit „Die Geschichte der Spekulationsblasen“ macht sich John Kenneth Galbraith, einer der ganz großen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, auf die Suche nach der Antwort. Und er sucht an den richtigen Stellen – den Finanz­katas­trophen der letzten vier Jahrhunderte: der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts, der Südseeblase im 18. Jahrhundert, den Hochrisiko-Anleihen im 20. Jahrhundert. Mit Geist und Witz erklärt Gal­braith die psychologischen Mechanismen hinter diesen Blasen … damit der Leser sie durchschaut und sich dagegen wappnen kann. Dieses Meisterwerk zum Thema Finanzpsychologie war vergriffen und wird nun im Börsenbuchverlag wieder aufgelegt.

Autoren: Galbraith, John Kenneth
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-677-6