12.09.2017 Jochen Kauper

VW-Hammer vor der IAA: Roadmap E = 20 Milliarden für neue Elektroautos – Aktie vor Kaufsignal

-%
Volkswagen St.
Trendthema

Das hätten wohl die wenigsten vermutet: Gerade der VW-Konzern, der zuletzt wegen des Dieselskandals heftig in die Kritik geraten war, investiert kräftig in die Elektromobilität.


20 Milliarden Euro stecken Müller und Co in die Entwicklung von 80 neuen Elektroflitzern.
Davon sollen 50 reine E-Autos und 30 Plug-in-Hybride sein. Bis 2030 solle das gesamte Produktportfolio durchgängig elektrifiziert werden. Soll heißen: „Alle 300 Konzernmodelle werden mindestens eine Elektrovariante bekommen – in allen Marken und Märkten“, sagte VW-Vorstand Matthias Müller am Montag auf dem traditionellen Konzernabendim Vorfeld der IAA.
Als Ziel formulierte Müller, spätestens 2025 solle jeder vierte verkaufte VW weltweit ein E-Auto sein. Im Umkehrschluss wären das rund drei Millionen E-Fahrzeuge. „Bis 2025 werden wir die Nummer Eins in der E-Mobilität“, sagte Müller.