7 Aktien – 7 Top-Chancen auf eine Gegenbewegung
Foto: Börsenmedien AG
24.07.2015 Werner Sperber

Volkswagen: Jetzt einsteigen, das ist günstig genug; Börsenwelt Presseschau I

-%
DAX

Die Fachleute des Frankfurter Börsenbriefes verweisen auf die Risiken für die Volkswagen AG, welche sich aus dem starken Gewicht des Geschäfts in der wirtschaftlich schwächelnden Volksrepublik China sowie aus den Unsicherheiten bezüglich des angekündigten grundsätzlichen Konzernumbaus ergeben. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres sank die Zahl der verkauften Automobile im Jahresvergleich um 0,5 Prozent. Im Juni setzte das Pkw- und Nutzfahrzeug-Unternehmen mit 5,05 Millionen sogar 4,3 Prozent weniger Autos ab als ein Jahr zuvor. Besonders schwach lief das Geschäft im ersten Halbjahr 2015 in Südamerika, Russland und vor allem China. Erstmals seit Jahren schrumpfte im Juni sogar der Gesamtmarkt. Die Wirtschaftszeitung Handelsblatt und die Nachrichtenagentur dpa berichten, das aus zwölf Marken bestehende Unternehmen Volkswagen AG soll wohl eine Viererstruktur erhalten. Das wird aus der Tatsache geschlossen, dass Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Martin Winterkorn den ehemaligen Manager der Bayerischen Motoren Werke AG, Herbert Diess, zum Vorsitzenden des Markenvorstands der Volkswagen-Kernmarke VW gemacht hat.

Allerdings hat die Vorzugsaktie der Volkswagen AG mittlerweile so viel an Wert verloren, dass sich der Kauf lohnen dürfte. Die Analysten schätzen die Gewinne niedrig und dennoch betragen die Kurs-Gewinn-Verhältnisse für das laufende und das kommende Jahr nur 8 beziehungsweise 7. Zum 31. März wies das Unternehmen Eigenkapital in Höhe von 81,6 Milliarden Euro aus; der Börsenwert beträgt derzeit mit 94 Milliarden Euro nur wenig mehr. Die Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Jahres sollen am Mittwoch, 29. Juli, vorgelegt werden. Vorsichtige Anleger sollten demnach noch etwas mit dem Kauf warten. Das Kursziel beträgt 320 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Volkswagen - €

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0