21.06.2019 Andreas Deutsch

Visa: 1.500 Prozent plus – und jetzt ein Hammer-Kaufsignal

-%
Visa
Trendthema

Es gibt nur wenige Unternehmen, die auf eine derart beeindruckende Erfolgsgeschichte zurückblicken wie Visa. Nun zeigt eine Studie: Visa ist die fünftwertvollste Marke der Welt. Der Chart ist ein Traum. Obwohl die Aktie kein Schnäppchen mehr ist, steigt und steigt sie – und erreicht nun einen neuen Rekordstand.

178 Milliarden Dollar – so viel ist die Marke Visa wert. Nur die Marken Amazon (316 Milliarden Dollar), Apple (310 Milliarden), Google (309 Milliarden) und Microsoft (251 Milliarden) sind mehr wert.

Visa hat es geschafft, seit der Unternehmensgründung 1970 ein stetig wachsendes Zahlungsnetzwerk um den ganzen Globus zu spinnen. Heute sind 3,3 Milliarden Visa-Karten in mehr als 200 Ländern im Umlauf.

Von einer Sättigung ist nichts zu spüren. Im Gegenteil: Der Trend zu bargeldlosem Bezahlen – ob mit Karte, mobil oder online – lässt die Kasse von Visa jedes Jahr lauter klingeln. Der Umsatz des Konzerns ist in den vergangenen neun Jahren um 200 Prozent auf 21 Milliarden Dollar gestiegen.

Der Gewinn legte sogar um 330 Prozent auf 10,3 Milliarden Dollar zu. Das entspricht einer Nettomarge von sagenhaften 49 Prozent.

Break geschafft

Die Visa-Aktie ist kein Schnäppchen mehr. Doch das hohe Wachstum und die starke Marktposition rechtfertigen ein 2020er-KGV von 27. Seit dem IPO 2008 hat die Aktie 1.500 Prozent – und mit dem neuen Rekordhoch bei 173,94 Dollar ein starkes Kaufsignal generiert. Ziel des AKTIONÄR: 180 Euro, Stopp: 120 Euro.