9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Börsenmedien AG
25.06.2021 Carsten Kaletta

Virica Index: Incyte und Morphosys mit gemeinsamer Anti-Krebs-Power

-%
VIRICA Index

Incyte hatte Anfang Mai durchwachsene Quartalszahlen vorgelegt, aber zumindest die Jahresprognosen bestätigt. Seitdem ist die Aktie tendenziell seitwärts gelaufen. Neuer Schwung könnte nun durch ein Krebsmedikament kommen, dass das US-Pharmaunternehmen gemeinsam mit Morphosys vermarktet.

So kann sich Incyte konkrete Hoffnungen auf eine Zulassung für sein Blutkrebsmedikament Tafasitamab in Europa machen. Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA gab eine positive Empfehlung für das Medikament ab, wie Morphosys und sein US-Vermarktungspartner Incyte am Freitag gemeinsam bekanntgaben.

EU-Kommission wird durchwinken

Die Stellungnahme des CHMP wird nun Europäischen Kommission geprüft, die in der Regel den Empfehlungen des Ausschusses folgt. Tafasitamab ist bislang in den USA unter dem Handelsnamen Monjuvi zugelassen und wird von beiden Unternehmen gemeinsam vermarktet. Gibt die EU-Kommission grünes Licht, soll es in Europa unter dem Namen Minjuvi vermarktet werden. Hintergrund: Außerhalb der USA besitzt Incyte die exklusiven Vermarktungsrechte für das Mittel.

Virica Index beinhaltet fünf Wachstumswerte

Incyte ist sind Bestandteil des sogenannten Virica Index. Insgesamt bündelt dieser spezielle Aktienkorb fünf ausgewählte amerikanische Pharma- und Biotechunternehmen – mit überdurchschnittlichem Wachstumspotenzial.

VIRICA Index (WKN: SLA3VR)

Eines ist klar: Pharma- und Biotechwerten gehört die Zukunft. Anleger, die davon profitieren wollen, aber das Investment in eine Einzel-Aktie scheuen, sind mit dem Virica Index bestens aufgehoben. Weitere Infos zum Index inklusive Produktübersicht finden Sie hier.

Hinweis auf Interessenkonflikte:
Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.