06.11.2012 Alfred Maydorn

US-Wahl: Obama wird gewinnen – Chancen steigen auf 92 Prozent

-%
DAX
Trendthema

Für den bekannten US-Analytiker Nate Silver ist der Wahlausgang in den USA nahezu eindeutig. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 92 Prozent wird Barack Obama das Rennen machen. Bei der letzten Wahl 2008 hatte Silver in 49 von 50 Bundesstaaten den richtigen Sieger vorhergesagt.

Seit Sommer 2010 schreibt Nate Silver seinen Blog „FiveThirtyEight" bei der renommierten New York Times. Für den Analytiker steht der Wahlausgang mittlerweile nahezu fest. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 92,2 Prozent wird Barack Obama Präsident der USA bleiben.

Blau: Barack Obama Rot: Mitt Romney

Exakte Prognosen

Die Chancen für Mitt Romney sind auf nur noch 7,8 Prozent gefallen, den niedrigsten Wert seit Beginn der Auswertungen im Juni. Silver stützt seine Analysen und Prognosen auf Umfragen, bezieht aber auch demographische Daten und vergangene Wahlergebnisse mit ein. Bei der letzten Präsidentschaftswahl im Jahr 2008 sagte er nicht nur den Wahlsieg von Obama voraus, sondern auch die richtigen Einzelergebnisse in 49 von 50 Bundesstaaten.

Welche Aktien profitieren

Auch an der Börse wird der Wahlausgang mit Spannung verfolgt. Gewinnt Obama, dürften insbesondere Aktien des Gesundheitswesens und dem Bereich Erneuerbare Energien profitieren. Eine genaue Analyse der Wahlgewinner finden Sie im Artikel „US-Wahl: Obama oder Romney - so profitieren Sie!"