Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Börsenmedien AG
19.11.2018 DER AKTIONÄR

TSI USA: 100-Prozent-Marke weiter im Visier – drei Neukäufe

-%
DAX

Großes Stühlerücken bei TSI USA. In dem aktuell volatilen Marktumfeld muss kräftig gearbeitet werden, um die Performance aufrechtzuerhalten und weiter auszubauen. Dementsprechend gibt es in der aktuellen Ausgabe drei neue Aktien im Depot. Die Werte mit einem schwachen TSI-Wert hingegen werden aussortiert.

Über 90 Prozent im Plus

Trotz der turbulenten Monate an den Börsen liegt das TSI-USA-Portfolio seit der Auflage im Frühjahr 2016 derzeit 93 Prozent im Plus. Mit insgesamt drei Neukäufen wird das Portfolio neu ausgerichtet. Bei den Aktien handelt es sich um echte Highflyer, die die TSI-Listen aktuell anführen – denn wer im aktuellen Umfeld Relative Stärke beweist, bei dem sind steigende Kurse quasi vorprogrammiert. Zudem kommen die gekauften Aktien aus unterschiedlichen Branchen – eine breite Diversifikation ist damit gegeben. Dies sorgt bei dem derzeitigen Marktumfeld für Stabilität.

Wo steht der Gesamtmarktindikator?

Es wurde zudem wie gewohnt der Gesamtmarktindikator aktualisiert. Wo dieser steht und was dies für die nächsten Wochen bedeutet, lesen Sie in der neuen Ausgabe. Nur bereits so viel vorweg: Die Trends an den Märkten ändern sich aktuell. Die schlechte Stimmung an den Börsen hat sich in den letzten Wochen auch auf die Gesamtmarktindikatoren von TSI USA ausgewirkt.

Echte Performance

Das TSI-System wurde extra auf die Tech-Aktien aus dem Nasdaq Composite zugeschnitten und dynamisch ausgelegt. Es identifiziert damit präzise nur die stärksten Aufwärtstrends in einem Umfeld, das ohnehin von aussichtsreichen Investments nur so wimmelt. Und so sind Aktien, die 100 Prozent oder mehr Performance liefern, keine Seltenheit. Das TSI-System hat schon frühzeitig Nvidia (240 Prozent Gewinn), AMD (183 Prozent Gewinn) und Pan American Silver (100 Prozent Gewinn) aufgespürt und die Aufwärtstrends voll ausgespielt.

>>>HIER GEHT ES ZUM REPORT<<<

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
DAX (RT) - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8