09.05.2018 Thomas Bergmann

Trump kündigt Atom-Deal mit Iran auf - DAX jetzt shorten?

-%
DAX
Trendthema

US-Präsident Donald Trump hat den Atom-Deal mit dem Iran aufgekündigt und die US-Sanktionen gegen das Land erneuert. Die Börsen stehen dennoch nicht unter Schock: Die Wall Street ging uneinheitlich aus dem Handel, in Asien gab es nur leichte Verluste. Die Eröffnung im DAX wird ebenfalls um den Vortagesschluss erwartet.

"Das iranische Regime ist der führende staatliche Sponsor des Terrors", begründete Trump seine Entscheidung. Seit das Atomabkommen in Kraft getreten sei, habe das iranische Militär seinen Etat laut Trump um 40 Prozent aufgestockt – der Wirtschaft gehe es aber nach wie vor sehr schlecht. Die Diktatur habe die Einnahmen genutzt, um weiter an der Atombombe zu forschen und auch Terrorismus zu finanzieren, so der US-Präsident.

13.000 Punkte in Schlagdistanz

Trotz der schlechten Nachrichten dürfte der DAX etwas höher eröffnen. Der XDAX notiert zur Stunde bei 12.920 Punkten. Wie so oft gilt auch hier, dass die Entscheidung, egal wie sie ausgefallen ist, reicht, um den Markt zu beruhigen. Positiv kommen bei den Anlegern die Q1-Zahlen von Siemens an. Der Konzern um Vorstand Kaeser hat den Ausblick für das Gesamtjahr erhöht.

Aus technischer Sicht wartet auf den DAX der nächste Widerstand bei 13.000 Punkten. Wird dieser gebrochen, hat der deutsche Leitindex Potenzial bis 13.200 Zähler.

DER AKTIONÄR ist seit ein paar Tagen auf der Long-Seite positioniert. Der Schein mit der WKN DD6N9P (Kaufkurs: 7,67 Euro) notiert gut im Plus. Welcher Stoppkurs gilt, erfahren Sie in der neuen Ausgabe, die ab heute Abend per Download zur Verfügung steht.